th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Kunden lassen Raiffeisen weiter wachsen

Das Geschäftsjahr 2017 gehört zu den erfolgreichsten der Vorarlberger Raiffeisenbanken. 

Erfolgreiches Jahr 2017 der Vorarlberger Raiffeisenbanken: Mehr Kredite, mehr Spareinlagen, eine gesteigerte Bilanzsumme und gewachsene Eigenmittel.
© Raiffeisen Landesbank V.l.: Dr. Jürgen Kessler (Vorstandsvorsitzender-Stellvertreter RLBV), KommR Betriebsökonom Wilfried Hopfner (Vorstandsvorsitzender RLBV), Mag. Michael Alge (Vorstandsvorsitzender-Stellvertreter RLBV), Mag. Richard Erne, CFP (Vorstand RB Feldkirch).

KommR Betriebsökonom Wilfried Hopfner, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenlandesbank Vorarlberg (RLBV), sprach in der Bilanzpressekonferenz in der Raiffeisenlandesbank Vorarlberg in Bregenz von einem überaus erfreulichen Geschäftsjahr: „Raiffeisen konnte 2017 die ohnedies starke Position am Markt weiter festigen. Sowohl die Verbindungen zu den Vorarlbergern als auch zur heimischen Wirtschaft sind gewachsen.“ 

Ergebnis ist eine Bilanzsumme von 12,1 Milliarden Euro. Das entspricht einer Steigerung von 4,7 Prozent zum Vorjahr. Besonders erfreulich ist auch die Entwicklung der Eigenmittelquote: Sie konnte um 1,3 Prozentpunkte auf 17,9 Prozent gesteigert werden. Wilfried Hopfner: „Mit diesen starken Zahlen sind die Vorarlberger Raiffeisenbanken regional und national auf einem sehr guten Niveau angekommen.“

„Die Raiffeisenlandesbank Vorarlberg konnte 2017 das beste operative Geschäftsjahr ihrer Geschichte einfahren“, betont Dr. Jürgen Kessler, Vorstandsvorsitzender-Stellvertreter der RLB Vorarlberg: Die Bilanzsumme stieg im vergangenen Jahr um 6,5 Prozent auf 6,5 Milliarden Euro, das EGT auf 25,0 Millionen Euro. Der Jahresüberschuss nach Abzug aller Steuern beträgt damit 18,8 Millionen Euro. Ein wesentlicher Teil davon konnte den eigenen Rücklagen zugeführt werden. Dies lässt die Gesamtkapitalquote der Raiffeisenlandesbank Vorarlberg auf 17,2 Prozent steigen.

Jubiläumsjahr 2018

Dieses Jahr steht bei Raiffeisen unter dem Motto „Raiffeisen 200“, jährt sich doch heuer zum
200. Mal der Geburtstag von Friedrich Wilhelm Raiffeisen.


Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
Durch die Erweiterung bei Danzer Frankreich erhöht sich die Produktionskapazität um 20.000 m3. Die neue Produktionsstraße ist stark automatisiert und mit sechs Robotern ausgestattet.

Danzer steigert Umsatz 2017 um 6,5 Prozent

Schnittholz und Parkettdecklagen sorgen für Wachstum. mehr

  • Unternehmen
Produkte und Services, die sich konsequent an den Kundenbedürfnissen orientieren, internationale Marktpräsenz, konsequente Investitionen weltweit und hohe Mitarbeiter-Flexibilität bringen Blum im Wirtschaftsjahr 2017/2018 ein neuerliches Umsatzplus.

Blum mit 50 Mio. Euro Umsatzplus im Wirtschaftsjahr 2017/2018

Die Blum-Gruppe kann im Wirtschaftsjahr 2017/2018 ein Umsatzplus von 2,8 Prozent verbuchen. Bereinigt um Währungseffekte betrug das Wachstum fünf Prozent. mehr

  • Unternehmen
Die Volksbank Vorarlberg Gruppe erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 ein solides, gutes Ergebnis.

Volksbank Vorarlberg: Positives Konzernergebnis

Die Volksbank Vorarlberg Gruppe erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 ein solides, gutes Ergebnis. mehr