th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Kreative Nachwuchsfloristinnen

Der Landeslehrlingswettbewerb der Floristen in Feldkirch stand heuer unter dem Motto „Kontrast“ – Die Nachwuchsfloristinnen stellten ihre Kreativität und ihr Fachwissen eindrucksvoll unter Beweis.

Der Landeslehrlingswettbewerb der Floristen in Feldkirch stand heuer unter dem Motto „Kontrast“ – Die Nachwuchsfloristinnen stellten ihre Kreativität und ihr Fachwissen eindrucksvoll unter Beweis.
© Dietmar Mathis Die drei Erstplatzierten (v.l.): Nina Schneider (3. Platz), Johanna Salzgeber (1. Platz) und Angelika Gasser (2. Platz).

In der Landesberufsschule Feldkirch ging vergangenen Donnerstagabend (5. März) der Landeslehrlingswettbewerb der Floristen im dritten Lehrjahr über die Bühne. Insgesamt nahmen 18 Lehrlinge teil. Der Wettbewerb stand dieses Jahr unter dem Motto „Kontrast“. Für die Lehrlinge stellte der Bewerb einen Vorgeschmack auf die Aufgaben bei der Lehrabschlussprüfung im Herbst dar. 

Den ersten Platz sicherte sich Johanna Salzgeber (Schallert Blumen KG, Bludenz). Auf Platz zwei landete Angelika Gasser (Blumenfee Meusburger OG, Bezau). Dritte wurde Nina Schneider (Blumenwerkstatt Lenz, Dornbirn). Berufszweigsprecherin Barbara Schallert freute sich über die phantasievollen Kreationen und gratulierte den Gewinnerinnen. Zahlreiche Besucher ließen es sich nicht nehmen und besichtigten im Anschluss an den Wettbewerb die kreativen Werkstücke persönlich.

Die drei Erstplatzierten qualifizierten sich für den Bundeslehrlingswettbewerb, der Mitte Juni auf Schloss Grafenegg in Niederösterreich stattfinden wird.

Das könnte Sie auch interessieren

WKV-Präsident Metzler informiert: „Unsere Forderungen wurden gehört und die im Zuge der Corona-Krise auf Eis gelegten mündlichen Verhandlungen können jetzt wieder stattfinden."

WKV-Initiative erfolgreich: mündliche Bauverhandlungen bald wieder möglich

Für alle am Bau tätigen Unternehmen, Baubehörden und Beteiligte erreicht: Mündliche Verhandlungen können bald wieder durchgeführt werden. „Unter Einbezug technischer Hilfsmittel und selbstverständlich unter der Einhaltung aller Sicherheitsstandards“, betont WKV-Präsident Hans Peter Metzler. mehr

Michael Zimmermann, bisheriger und neuer Obmann des Güterbeförderungsgewerbes.

Güterbeförderungsgewerbe: Michael Zimmermann als Obmann bestätigt

Der bisherige Obmann Michael Zimmermann (Otto Bischof Transport-Gesellschaft m.b.H.) wurde im Rahmen der konstituierenden Fachgruppensitzung erneut in seinem Amt bestätigt. mehr