th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Kommunikationsbranche: Positiver Ausblick

Der aktuelle WIFO-Werbeklimaindex zeigt für die Vorarlberger Kommunikationsbranche ein stabiles Niveau mit positivem Ausblick.

„Die Stimmung in der Vorarlberger Kommunikationsbranche wird von den Unternehmen positiv beurteilt“, informiert Gerhard Hofer, Fachgruppenobmann Werbung und Marktkommunikation.
© WKV „Die Stimmung in der Vorarlberger Kommunikationsbranche wird von den Unternehmen positiv beurteilt“, informiert Gerhard Hofer, Fachgruppenobmann Werbung und Marktkommunikation.
„Die Stimmung in der Vorarlberger Kommunikationsbranche ist auf einem stabilen Niveau. Die aktuelle Lage wird von den Unternehmen positiv beurteilt“, fasst Gerhard Hofer, Obmann der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation der Wirtschaftskammer Vorarlberg, die Ergebnisse des aktuellen WIFO-Werbeklimaindex zusammen.

Stabile Geschäftslage in Vorarlberg

Die Auftragsbücher zeigen ein positives Ergebnis: „Knapp zwei Drittel der Betriebe meldeten ausreichende bzw. mehr als ausreichende Auftragsbestände“, so Hofer. Die aktuelle Geschäftslage wurde zwar leicht negativer als bei der letzten Befragung beurteilt, doch für die kommenden Monate erwarten die Vorarlberger Werber eine noch positivere Entwicklung als es im Durchschnitt die Werber in Gesamt-Österreich sehen. 

Gesamt-Österreich: Ergebnis und Trend

Sehr positiv sind die Ergebnisse für Gesamt-Österreich: „Der Aufwärtstrend in der Entwicklung der Werbekonjunktur hat sich in den vergangenen Monaten weiter fortgesetzt. Die Konjunkturbeurteilung in der österreichischen Kommunikationsbranche verbesserte sich kontinuierlich. Die positive Entwicklung ist breit gestreut – sowohl die aktuelle Lagebeurteilung als auch der Konjunkturausblick hat sich verbessert“, so Angelika Sery-Froschauer, Obfrau des Fachverbandes Werbung und Marktkommunikation in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). 

Die Werbewirtschaft als Beschäftigungsmotor

76 % der befragten Vorarlberger Werbeunternehmer rechnen in den kommenden sechs Monaten mit einer gleichbleibenden Nachfrage. 24 % gehen sogar von einer sich verbessernden Nachfrage aus. In den vergangenen drei Monaten gaben 14 % der Vorarlberger Unternehmer an, Personal aufgenommen zu haben und auch für die nächsten Monate rechnen sie nicht damit, Personal abbauen zu müssen. 97 % gehen davon aus, ihren Mitarbeiterstand zu halten. „Diese Konjunkturaussichten sind auch Basis für eine dynamische Entwicklung am Vorarlberger Arbeitsmarkt“, informiert Hofer. 

Der Vorarlberger Werbeklimaindex

Der aktuelle Werbeklimaindex für Vorarlberg umfasst die konjunkturelle Entwicklung im Rückblick auf das vergangene Quartal, den Ist-Stand im Oktober 2017 sowie die Erwartungen der Vorarlberger Werbewirtschaft für die kommenden Quartale. „Es ist für uns als gesetzliche Interessenvertretung wichtig, unter anderem der Politik die wirtschaftliche Bedeutung und die interessenpolitischen Anliegen der Kommunikations- und Werbebranche durch konkrete Zahlen zu vermitteln“, erklärt Fachgruppenobmann Hofer abschließend. von

Das könnte Sie auch interessieren

Peter Amann, Landesobmann der Handelsagenten in der Wirtschaftskammer Vorarlberg, präsentiert die Ergebnisse einer aktuellen Mitglieder-Erhebung zur Struktur und Situation der Handelsagenten in Vorarlberg: „Handelsagenten sind Netzwerker und Verkaufsprofi

Netzwerk der Handelsagenten eröffnet Unternehmen attraktive Absatzchancen

Handelsagenten in Vorarlberg: Vermittlung von Produkten im Wert von 6,78 Millionen Euro (2018). mehr

Die Vorarlberger Berufsfotografen warten mit einer neuen Ausstellung auf. Im Mittelpunkt: Zeitgenössische Fotografie im Spannungsfeld zwischen Kunst und Kommerz.

„I don’t take Pictures. Pictures take me.“

Die Vorarlberger Berufsfotografen warten mit einer neuen Ausstellung auf. Im Mittelpunkt: Zeitgenössische Fotografie im Spannungsfeld zwischen Kunst und Kommerz. mehr