th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Interaktiver Terminplaner: Start-up Zemmat von Ansturm überrascht

Das Vorarlberger Start-up Zemmat.com – ein Terminplaner für Vereine und Gruppen – kann bereits auf 10.000 aktive Anwender verweisen.

Das Vorarlberger Start-up Zemmat.com – ein Terminplaner für Vereine und Gruppen – kann bereits auf 10.000 aktive Anwender verweisen.
© Zemmat Das Start-up Zemmat hat bereits über 10.000 Anwender.


Innovation aus dem Ländle: Seit 20. Mai 2018 ist das Vorarlberger Start-up Zemmat.com online. Die benutzerorientierte Plattform ermöglicht die rasche und transparente Koordination von Terminen – vom Hobbysportverein und der Krabbelgruppe bis zum Stammtisch. Obwohl Zemmat erst seit vier Monaten online ist, konnte die Plattform schon erstaunliche 10.000   aktive  Anwender gewinnen. „Ein beachtlicher Ansturm, und das nur über Mundpropaganda. Scheinbar haben viele Menschen auf so einen Dienst gewartet“, zeigt sich Geschäftsführer Markus Niederer überrascht. „Zemmat ist für all jene konzipiert, die von der Terminkoordination per WhatsApp, Doodle oder E-Mail genervt sind.“ Niederer, der selbst in verschiedenen Teams Sport treibt, kennt die Problematik aus Erfahrung. „Daher war es mein Ziel, ein Produkt zu schaffen, das die Terminkoordination so einfach und übersichtlich wie möglich macht.“

Anwender steht im Zentrum

Seit zweieinhalb Jahren hat der in Fussach lebende Wirtschaftsinformatiker an der Plattform gearbeitet: „Während bei vielen konkurrierenden, meist komplexen Online-Terminplanern der Verein im Mittelpunkt steht, wollte ich von Anfang an den Anwender ins Zentrum rücken.“ Für die Anwender ist Zemmat vollkommen kostenlos, finanziert wird die Seite über Werbung. Im ersten Quartal 2019 ist ein weiterer Release mit Verbesserungen und Erweiterungen geplant. Im zweiten Schritt wird eine App entwickelt, die alle Funktionen nativ auf das Smartphone bringen soll – zuerst Android, dann Apple.“ Zeitgleich arbeitet der 42-Jährige an der Erschließung neuer Märkte: Neben der deutschen und englischen Version soll Zemmat.com schon bald auf Französisch, Italienisch, Spanisch und Niederländisch verfügbar sein. 


Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
Die Brauerei Frastanz erweitert in Zusammenarbeit mit dem Vetterhof Lustenau sein BIO-Bier-Sortiment um die neue Bierkreation „frastanzer red stone“.

Frastanzer red stone: Bio-Bier mit Vorarlberger Urgetreide

Die Brauerei Frastanz erweitert in Zusammenarbeit mit dem Vetterhof Lustenau sein BIO-Bier-Sortiment um die neue Bierkreation „frastanzer red stone“.  mehr

  • Unternehmen
Die Otto Wohlgenannt GmbH feierte 90-jähriges Bestehen.

Fahrzeugbau Wohlgenannt in Dornbirn feierte 90-Jahr-Jubiläum

Vom Hufschmied zum Fahrzeugfertiger und Baumaschinenprofi. mehr