th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Innovationskultur: Vorstoß ist von strategischer Bedeutung für Vorarlberg

WKV-Präsident Hans Peter Metzler lobt den Impuls des Landes zur Schaffung einer neuen Innovationskultur.

Vorarlbergs Erfolg als Standort wird künftig noch stärker als heute davon abhängen, ob sich die klügsten Köpfe und Talente niederlassen. Deshalb ist es von größter Bedeutung, Innovation zu ermöglichen und zu fördern.
© iStock Innovation ist der Rohstoff der Zukunft: Aktuelle Studie gibt Impuls zur Schaffung einer neuen Innovationskultur

„Die Entwicklung eines Zentrums zur Förderung der innovativen Szene und Entwicklung einer Start-up-Kultur ist ein erster richtiger Schritt“, betont Wirtschaftskammer-Präsident Hans Peter Metzler. Die Wirtschaftskammer und die Industriellenvereinigung waren Impulsgeber und gemeinsam mit dem Land Auftraggeber für die Studie über die aktuelle Innovationskultur Vorarlbergs. Es gehe darum, eine Drehscheibe für Innovationen und Digitalisierung, sowohl als physische Anlaufstelle als auch für die Bündelung von Kompetenzen zu schaffen, sagt Metzler: „Das hat auch unser Strategieprozess Dis.Kurs Zukunft aufgezeigt, in der als Vision die Schaffung eines Ökosystems, das 10.000 ,digital Experts‘ anzieht, um digitale Innovationen zu leben, definiert wurde.“Hans Peter Metzler: „Mit der Postgarage etwa schaffen wir Vorarlbergs ersten Raum für digitale Innovation, in der sich die Start-up-Szene ab Oktober vernetzen sowie Innovationen und Know-how bündeln kann.“ Es gelte, in neuen Räumen und Kooperationen zu denken, denn eine hohe Innovationsökologie, sprich ein erfolgreiches Wirtschaften unter ökologischen Gesichtspunkten, und Kompetenzen im Bereich der Digitalisierung seien in der schnelllebigen Welt von heute unverzichtbar. „Das Projekt ist von strategischer Bedeutung für die Weiterentwicklung unseres Wirtschaftsstandorts. wir sind überzeugt, dass das der richtige Schritt für die Gestaltung der Zukunft ist“, sagt der WKV-Präsident.

von

Das könnte Sie auch interessieren

Hans WKV-Präsident Hans Peter Metzler: "Es stehen Wahlen vor der Tür. Gelegenheit also, nicht nur anzukündigen, zu versprechen, sondern auch nachhaltig umzusetzen.“

Für einen zukunftsfähigen Wirtschaftsstandort!

Eine verantwortungsvolle Standortpolitik heißt Rahmenbedingungen für Unternehmen verbessern. Was die Wirtschaft jetzt braucht: Steuern runter, Bildung stärken, Bürokratie abbauen!  mehr

„Wir werden uns im Dis.Kurs Zukunft intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigen“, erklärt WKV-Präsident Hans Peter Metzler.

Der Prozess Dis.Kurs Zukunft geht weiter!

Nach dem Start vor gut einem Jahr zieht die Wirtschaftskammer Vorarlberg beim kommenden Workshop Dis.Kurs Zukunft am 22. Oktober 2019 erneut Bilanz, stellt den Status der jeweils gestarteten Projekte vor und ergänzt die Schwerpunktbereiche um das so wichtige Themenfeld „Nachhaltigkeit“. mehr