th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Innovation, Innovation, Innovation

Ende des Jahres lud die Fachgruppe UBIT ihre Mitglieder auf eine exklusive Exkursion zur Swisscom nach Bern ein. Rund 30 UBIT-Mitglieder schlossen sich der Reise an, um mehr über die Arbeitsweise des Telekommunikationskonzerns zu erfahren.

Exkursion bei der Swisscom in Bern.
© IC Exkursion bei der Swisscom in Bern.

In einer Welt, in der Menschen zunehmend mit Unsicherheit, Komplexität und Unbeständigkeit konfrontiert sind, stellt sich die Frage, wie vorhandenes Wissen, Kreativität und unterschiedliche Potenziale noch stärker genutzt werden können. In der Abteilung „Human Centered Design“ der Swisscom in Bern begegnet man dieser Herausforderung auf verschiedene Weise.

Räumlich und methodisch wird hier Innovation und Entwicklung gefordert und gefördert. Besichtigt wurden unter anderem das „BrainGym“ und das „ProjectGym“, beides Räume in denen agil und zukunftsweisend gearbeitet werden kann.  

Besonders beeindruckt hat aber die Innovationskultur des Unternehmens. Es ist für die Swisscom von großer Bedeutung diese Kultur zu erschaffen. Mit dem „Kickbox“-Programm werden Intrapreneurship und Innovation im eigenen Unternehmen gefördert. Jeder Mitarbeitende, der eine zündende Idee hat, kann sich intern für eine Kickbox bewerben. In der physischen Box befinden sich ein Startguthaben, ein Zeitbudget, Kontakte zu internen und externen Innovationsexperten sowie ein Handbuch, das den Prozess der Ideenvalidierung erläutert und wertvolle Tipps liefert. Mitarbeitende werden damit ermutigt Ideen zu entwickeln und auch umzusetzen. Mehr Informationen zum Programm finden Sie unter www.getkickbox.com.

Abschließend gab es noch Einblicke in die Aktivitäten des Unternehmens im Bereich „Smart City“. Ob Smart-Government, Smart-Mobility oder Smart-Home – das Unternehmen ist hier sehr aktiv und treibt zukunftsweisende Entwicklungen voran. 

Die zahlreichen Impulse des Nachmittags konnten bei der anschließenden Rückfahrt mit dem Bus vertieft werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Vorarlberger Tourismus fühlt sich als "Spielball zwischen der Politik und der Bankenregulatorik".

Gastronomie und Hotellerie als Spielball zwischen Politik und Regulatorik

„Wirtepaket“ der Bundesregierung wird begrüßt. Problematik der raschen Liquiditätssicherung ist damit aber weiter nicht gelöst. mehr

Susanne Rauch-Zehetner, Obfrau der Fachgruppe Personenberatung und Personenbetreuung in der Wirtschaftskammer Vorarlberg.

Susanne Rauch-Zehetner bleibt Obfrau der Fachgruppe Personenberater und Personenbetreuer

Die Interessen der Personenberater und Personenbetreuer vertritt auch künftig Susanne Rauch-Zehetner. Zu den Stellvertretern wurden Gabriele Kofler und Thomas Feurstein gewählt. mehr