th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Hotelier Hans-Peter Metzler ist neuer Präsident der Wirtschaftskammer Vorarlberg

Der Hittisauer Hotelier und bisherige Obmann der Sparte Tourismus ist der neue Präsident der Wirtschaftskammer Vorarlnerg. Petra Kreuzer und Michael Grahammer sind die neuen Vizepräsidenten.

Beim heutigen Wirtschaftsparlament wurde Hans-Peter Metzler, der seit 2010 als Spartenobmann Tourismus agierte, von den Delegierten einstimmig zum neuen Wirtschaftskammer-Präsidenten gewählt. Ihm zur Seite stehen künftig, neben dem bisherigen Vizepräsidenten Ing. Eduard Fischer (CEO der Offsetdruckerei  Schwarzach), die geschäftsführende Gesellschafterin bei Kreuzer Immo Solution und Vorstand der F.M.Hämmerle Holding AG, Mag. Petra Kreuzer (46), und Dr. Michael Grahammer (52), noch bis 31. Dezember 2016 Vorstandsvorsitzender der Vorarlberger Landes-Hypothekenbank AG. Grahammer wird die Funktion des Finanzreferenten übernehmen.
 
Die beiden bisherigen Vizepräsidenten KommR Hermann Metzler und Dr. Josef Rupp (bisheriger Finanzreferent) stellten sich auf eigenen Wunsch nicht mehr der Wahl.
 
In seiner Rede vor den Delegierten des Vorarlberger Wirtschaftsparlaments betonte Hans-Peter Metzler: „Ich freue mich über die große Zustimmung über alle Fraktionen hinweg und nehme die respektvolle Herausforderung an, für die berechtigten Interessen der Wirtschaft zu kämpfen.“

Der neue Präsident will dem Bildungsthema weiterhin höchste Aufmerksamkeit widmen und den Unternehmen des Landes besonders beim Thema Digitalisierung in verschiedensten Handlungsfeldern konkrete Unterstützung anbieten. Der Kampf gegen die Bürokratie und für mehr Deregulierung, eine neue Wertschätzung für das Unternehmertum, die Bildung neuer Partnerschaften zum Wohl der leistungsorientierten Wirtschaft in Vorarlberg und der Ausbau der Serviceleistungen der Wirtschaftskammer sind weitere Zielsetzungen des neuen Präsidenten.

„Das WKV-Service-Paket steht für eine Vielzahl an Serviceleistungen, die wir mit unseren Expertinnen und Experten in den Service-Abteilungen täglich unseren Mitgliedern anbieten, und das auf einem hohen Niveau. Unser Ziel ist es, dass jeder Unternehmerin, jedem Unternehmer klar ist, welche Leistungen sie von uns bekommen. Wir müssen noch intensiver auf unsere Mitglieder zugehen, unbürokratisch und schnell“, so sein Appell.
 
Zur Person
Hans-Peter Metzler wurde am 8. August 1965 geboren, ist verheiratet und Vater von drei Töchtern. Bereits mit 19 Jahren übernahm er nach dem Tod seines Vaters die Führung des Romantik Hotel „Das Schiff“ in Hittisau. 2010 wurde er Obmann der Sparte Tourismus. Meilensteine seiner Obmannschaft sind die Entwicklung der Tourismusstrategie 2020 und das neue Ausbildungskonzept für Hotellerie und Gastronomie.

Neues WKV-Präsidium

Bildunterschrift: Der frisch gewählte Präsident der Wirtschaftskammer Vorarlberg, Hans-Peter Metzler, mit Mag. Petra Kreuzer (Vizepräsidentin), Dr. Michael Grahammer (Vizepräsident und Finanzreferent) und KommR Ing. Edi Fischer (Vizepräsident).Foto: Dietmar Mathis

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Presse Archiv

WIFI-Delegation beim Businessmanagement-Kongress

80 Vorarlberger setzen in Klagenfurt ein starkes Zeichen mehr

  • Presse Archiv

14. EuroCup der Kfz-Nachwuchstechniker ging in Bregenz über die Bühne

Vorarlberger Marcel Müller landete bei dem internationalen Wettbewerb auf dem vierten Platz. mehr

  • Presse Archiv

Vorarlbergs Touristiker fordern praxisnähere Arbeits- und Ruhezeiten

In den kommenden Verhandlungsrunden für den neuen Gastgewerbekollektivvertrag wird Zustimmung zu einer entsprechenden Lohn- und Gehaltserhöhung in Aussicht gestellt. mehr