th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Halbjahresbilanz des Vorarlberger Einzelhandels: 1,3 Milliarden Euro Umsatz

Im ersten Halbjahr 2017 haben die Umsätze im Vorarlberger Einzelhandel um +3,3 Prozent zugenommen, real liegt das Plus bei +2,2 Prozent. 

Positive Nachrichten vom Vorarlberger Einzelhandel: Absolut setzt der stationäre Einzelhandel rund 1,3 Milliarden Euro um.
© Thinkstock/WKV Im ersten Halbjahr 2017 haben die Umsätze im Vorarlberger Einzelhandel um +3,3 Prozent zugenommen

Im stationären Einzelhandel (exkl. Tankstellen und exkl. nicht-stationärem Einzelhandel) zeigt sich im ersten Halbjahr 2017 ein anhaltender Konjunkturaufschwung. Gegenüber dem ersten Halbjahr 2016 steigen die Umsätze im Einzelhandel in Vorarlberg nominell um +3,3 Prozent (Ö: +2,5 Prozent) und übertreffen damit nochmals das hohe Umsatzplus 2016 (+2,2 Prozent). 

KommR Theresia Fröwis, Obfrau der Sparte Handel in der Wirtschaftskammer Vorarlberg, informiert: „Absolut liegt der stationäre Einzelhandelsumsatz in der ersten Jahreshälfte 2017 in Vorarlberg bei rund 1,3 Milliarden Euro (netto, exkl. USt) bzw. rund  1,5 Milliarden Euro (brutto, inkl. USt). Das sind sehr erfreuliche Zahlen, denn der Aufwärtstrend gewinnt weiter an Dynamik.“ Real, d. h. unter Berücksichtigung des Preiseffekts, ist das Absatzvolumen um +2,2 Prozent gestiegen, da die Verkaufspreise im Einzelhandel im ersten Halbjahr 2017 österreichweit im Durchschnitt um 1,1 Prozent gestiegen sind. Die Preissteigerung im Einzelhandel fällt weiterhin geringer als die Inflationsrate (2,0 Prozent) aus. 

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gewerbe und Handwerk
Mia Rauch (Kosmetik) und Melanie Konzett (Fußpflege) vertraten Vorarlberg sehr erfolgreich beim Bundeslehrlingswettbewerb (BLW) in Wien: Beide erreichten in ihrem Beruf den ausgezeichneten zweiten Rang.

Kosmetik und Fußpflege: Zwei Vorarlbergerinnen zählen zu den besten Lehrlingen Österreichs

Mia Rauch (Kosmetik) und Melanie Konzett (Fußpflege) vertraten Vorarlberg sehr erfolgreich beim Bundeslehrlingswettbewerb. mehr

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
Nach dem Vorstoß von Wirtschafts- und Digitalministerin Margarete Schramböck zur Unterstützung der Pflegelehre fordert die Fachgruppe der Vorarlberger Gesundheitsbetriebe einmal mehr die rasche Einführung.

Pflegelehre bekommt Rückenwind

Wirtschafts- und Digitalministerin Margarete Schramböck bezeichnet Pflegelehre als vorbildlich. mehr

  • Industrie
40 Vorarlberger Unternehmen mit knapp 23.800 Beschäftigten haben sich an der aktuellen Konjunkturumfrage der Industriellenvereinigung (IV) Vorarlberg und der Sparte Industrie der WKV im zweiten Quartal 2018 beteiligt.

Vorarlberger Industrie: Stabil auf hohem Niveau

Die Industrie ist stärker denn je der Wachstums- und Arbeitsplatzmotor in Vorarlberg, auch wenn der konjunkturelle Höchststand überschritten wurde - so das Ergebnisse der aktuellen Konjunkturumfrage. mehr