th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Härtefallfonds: Zahl der Anträge auf über 3.600 angestiegen

In 92,4 Prozent der Fälle wurde bereits ausbezahlt bzw. sind zur Auszahlung freigegeben.

 In der Wirtschaftskammer Vorarlberg sind mittlerweile 3.651 Anträge über das Online-Formular unter wko.at/haertefall-fonds eingelangt, in 3.375 Fällen wurde bereits ausbezahlt bzw. sind diese zur Auszahlung freigegeben.
© istock In der Wirtschaftskammer Vorarlberg sind mittlerweile 3.651 Anträge über das Online-Formular unter wko.at/haertefall-fonds eingelangt, in 3.375 Fällen wurde bereits ausbezahlt bzw. sind diese zur Auszahlung freigegeben.
Innerhalb der vergangenen fünf Tage sind in der Wirtschaftskammer Vorarlberg 3.651 Anträge über das Online-Formular unter wko.at/haertefall-fonds eingelangt (Stand Mittwoch, 1. April, 16 Uhr). In 3.375 Fällen wurde bereits ausbezahlt bzw. sind diese zur Auszahlung freigegeben. Die Bearbeitungsquote hat sich damit auf 92,4 Prozent erhöht.

„In den nächsten Tagen haben die Antragsteller/-innen das Geld auf Ihrem Konto, die Soforthilfe ist damit ihrem Namen gerecht geworden. Wir zeigen damit, dass die Wirtschaftskammer schnell und unbürokratisch agiert“, sagt WKV-Präsident Hans Peter Metzler. Österreichweit konnten von knapp 100.000 eingelangten Anträge 90 Prozent bereits geprüft und ca. 80 Millionen Euro an Soforthilfe überwiesen werden.

Metzler zeigt sich auch über die heutige Verdoppelung des Härtefallfonds auf zwei Milliarden Euro erfreut. Zudem wurden die von der Wirtschaftskammer geforderten Nachbesserungen beim Kreis der Anspruchsberechtigten berücksichtigt: „Wir müssen in dieser herausfordernden Situation besonders auf jene Selbstständigen achten, deren persönlicher Handlungsspielraum kleiner ist. Wir lassen niemanden zurück“, sagt der WKV-Präsident.

Das bedeutet im Detail:

  • Die bisher geltenden Einkommensunter- und -obergrenzen fallen: Auch bisher wegen zu niedriger oder zu hoher Einkommen nicht Anspruchsberechtigte können nun mit einer Soforthilfe rechnen.
  • Mehrfach Sozialversicherte sind ab sofort ebenso berechtigt, um die Soforthilfe aus dem Härtefallfonds anzusuchen, ebenso wie
  • Jungunternehmer/-innen, die seit dem 1. Jänner gegründet haben: Auch sie werden aus dem Härtefallfonds abgesichert.

Das könnte Sie auch interessieren

PK Maßnahmen für die Betriebe

Betriebe unterstützen, Arbeitsplätze sichern!

Wirtschaftskammer und Land stellen wirtschaftspolitische Maßnahmen gegen Auswirkungen des Coronavirus vor. mehr

Unter der Hotline 05522 305 7755 stehen die WKV-Mitarbeiter/-innen den Betrieben auch weiterhin mit voller Kraft zur Verfügung, auch wieder über das Wochenende (Sa. und So. 08.00 bis 17.00 Uhr).

Corona-Virus: Hochbetrieb bei WKV-Info-Hotline 05522 305 7755

Wirtschaftskammer Vorarlberg: Rund 6.000 Telefonanfragen täglich. mehr