th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Gebrüder Weiss beweist Krisenstärke

Das internationale Logistikunternehmen erwirtschaftet im vergangenen Geschäftsjahr 1,77 Milliarden Euro Nettoumsatz.

Gebrüder Weiss beweist Krisenstärke
© Gebrüder Weiss Das Logistikunternehmen erwirtschaftete im vergangenen Geschäftsjahr einen vorläufigen Nettoumsatz von 1,77 Milliarden Euro.

Gebrüder Weiss erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2020 einen Nettoumsatz von 1,77 Milliarden Euro. Das entspricht einer Umsatzsteigerung von 3,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (2019: 1,71 Milliarden Euro). Damit setzt das Unternehmen seinen Wachstumskurs der vergangenen Jahre fort. „Entscheidend für die positive Bilanz war, dass wir auch während der Coronakrise flexibel und voll einsatzfähig geblieben sind – und das an allen Standorten weltweit. Wir konnten unseren Kunden trotz wiederholter Lockdown-Phasen und globaler Frachtraumverknappung immer geeignete Transportlösungen anbieten. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben unter schwierigen Bedingungen Herausragendes geleistet“, sagt Wolfram Senger-Weiss, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Gebrüder Weiss.

Best of Both Worlds: Digitalstrategie bewährt sich

Einen Meilenstein im Digitalisierungsprozess setzte das Unternehmen 2020 mit der Einführung des neuen Kundenportals myGW. Die Online-Plattform ermöglicht einen einfachen, schnellen und direkten Zugriff auf alle Services von Gebrüder Weiss und liefert Informationen zu Transport- und Logistikaufträgen in Echtzeit. „Unsere Digitalstrategie ‚Best of Both Worlds‘ – also die Verknüpfung von physischer und digitaler Kompetenz – hat sich gerade jetzt in der Krise erfolgreich bewährt. Wir konnten zeigen, dass wir ein ebenso verlässlicher wie innovativer Logistikpartner sind. Das positive Kundenfeedback bestärkt uns in unserer strategischen Ausrichtung“, so Wolfram Senger-Weiss. Das Kundenportal ist derzeit in Österreich, Deutschland, der Schweiz, Tschechien, Ungarn und der Slowakei im Einsatz. Die Ausweitung auf weitere Länder ist für dieses Jahr geplant.

www.gw-world.com



Das könnte Sie auch interessieren

Autos von oben

Tomaselli Gabriel Bau: Vorarlbergs größte privateE-Auto-Flotte wächst

Tomaselli Gabriel Bau verstärkt seine Elektroauto-Flotte mit 20 VW ID.3. mehr

ALPLA Standort Italien

ALPLA forciert Flaschenkreislauf in Italien

Das Unternehmen investiert gut fünf Millionen Euro in eine Extrusionsanlage am Standort Anagni für jährlich 15.000 Tonnen lebensmitteltaugliches recyceltes PET aus PET-Flaschen. mehr