th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Gäste profitieren von kostenloser COVID-19-Stornoversicherung

Gemeinsam mit dem Land Vorarlberg ist es der Sparte Tourismus & Freizeitwirtschaft gelungen, eine COVID-19-Stornoversicherung ins Leben zu rufen.

Den Gästen soll im Rahmen der Stornoversicherung bereits bei der Buchung des Winterurlaubs ein gutes Sicherheitsgefühl vermittelt werden.
© istock Den Gästen soll im Rahmen der Stornoversicherung bereits bei der Buchung des Winterurlaubs ein gutes Sicherheitsgefühl vermittelt werden.

Die Stornoversicherung umfasst die gesamte Wintersaison und gilt von 1. November 2020 bis 31. Mai 2021. Hintergrund ist, den Gästen bereits bei der Buchung des Winterurlaubs ein gutes Sicherheitsgefühl zu vermitteln. Erkrankt ein Gast oder ein Familienmitglied vor Urlaubsantritt an COVID-19 oder besteht eine behördliche Absonderung, dann kann der Gast seine Unterkunft (Vorarlberger Beherbergungsbetriebe aller Kategorien, die Ortstaxe zahlen) stornieren und bekommt von der Versicherung die Kosten dafür ersetzt. Beispiel: Bei einer vierköpfigen Familie reicht der Versicherungsumfang bis zu 12.000 Euro.

Neue Corona-Stornoversicherung

  • Kostenlose COVID-19-Stornoversicherung für alle Gäste-Buchungen für die gesamte Wintersaison 2020/21 in allen Beherbergungsbetrieben in Vorarlberg, die Ortstaxe abführen
  • Versicherungsfall: COVID-19-Infektion bzw. Erkrankung (Bescheid) und/oder der berechtigte Verdacht darüber; auch bei Familienmitgliedern im gemeinsamen Haushalt
  • Nachweis: offizielle Stornorechnung der Unterkunft und Quarantänebescheid oder positiver COVID-19-Test oder ärztliches Attest bei COVID-19-Krankheitsbeschwerden
  • Versicherungssumme: 3.000 Euro pro Gastaufenthalt für Nächtigungs- und Verpflegungskosten (vierköpfige Familie: bis zu 4 x 3.000 Euro =12.000 Euro)
  • Versicherungsausschluss von COVID-19 bei Pandemie-Einstufung-Ausschlussgrund in den Versicherungsbedingungen explizit ausgenommen, d.h. diese Versicherung gilt im Falle steigender welt- oder europaweiter Infektionszahlen. Das ist eine Besonderheit, mit der sich die Versicherung von anderen Angeboten abhebt

Das könnte Sie auch interessieren

Die NoVA-Erhöhung trifft EPU und Kleinunternehmen, die diese Fahrzeuge zum Transport von Material und Waren brauchen.

NoVA-Erhöhung ist nicht vertretbar

Die ab 1. Juli 2021geltende Neuregelung der Normverbrauchsabgabe (NoVA) beim Autokauf sorgt weiter für großen Unmut in den betroffenen Branchen. mehr

Vorarlberger Holzindustrie: Aktuelle Situation am heimischen Holzmarkt

Vorarlberger Holzindustrie: Aktuelle Situation am heimischen Holzmarkt

„Wir begrüßen die gesteigerte Nachfrage nach heimischen Holzprodukten. Darauf haben wir die vergangenen Jahre in der Wertschöpfungskette Holz hingearbeitet“, sagt Christoph Bawart, Obmann der Fachgruppe Holzindustrie in der WKV. mehr