th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Grass: Millioneninvestition in Lehre

Über eine Million Euro investierte Grass, Hersteller hochwertiger BewegungsSysteme für Möbel, in den letzten fünf Jahren in die Lehre.

Über eine Million Euro investierte GRASS, Hersteller hochwertiger BewegungsSysteme für Möbel, in den letzten fünf Jahren in die Lehre.
© GRASS GmbH Am Standort in Götzis steht seit kurzem eine hochmodernen 5-Achs-CNC-Fräsmaschine zur Verfügung.


Soeben wurde eine 5-Achs-CNC-Fräsmaschine um 250.000 Euro angeschafft, um den Fachkräftenachwuchs auf höchstem Niveau auszubilden. Insgesamt beschäftigt Grass in Vorarlberg derzeit 63 Lehrlinge in neun Lehrberufen. Die Zahl der Lehranfänger bei Grass steigt kontinuierlich: 2016 waren es noch 12, heuer sind es schon 26. Um diesen Trend fortzusetzen, wird kräftig in Hardware und Infrastruktur für die Lehre investiert. Etwa in das Gebäude und die Maschinen der zweiten Lehrwerkstatt am Standort Götzis. 2015 folgte in Höchst eine CNC-Maschine. Dort wurde ab 2016 auch ein technisches Labor eingerichtet. Götzis erhielt 2017 eine 3-Achs-CNC-Fräsmaschine und ein Elektro-Labor. Zuletzt wurde in Götzis eine 5-Achs-CNC-Fräsmaschine um 250.000 Euro angeschafft.



Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
Das Feldkircher Bauunternehmen Hilti & Jehle blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017/18 zurück. Positiver Ausblick für 2019.

Hilti & Jehle befindet sich weiter auf Wachstumskurs

Das Feldkircher Bauunternehmen Hilti & Jehle blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017/18 zurück. Positiver Ausblick für 2019. mehr

  • Unternehmen
Die zwei ungarischen Standorte des Vorarlberger Familienunternehmens Haberkorn in Budapest  werden per Mitte 2019 zusammengelegt.

Haberkorn fusioniert Niederlassungen in Ungarn

8,3-Millionen-Euro-Investition für neuen gemeinsamen Standort in Budapest:  Marktführerschaft soll weiter ausgebaut werden. mehr