th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Floristen und Gärtner setzen auf Online-Verkauf

Die Vorarlberger Gärtner und Floristen reagieren kreativ und rasch auf die aktuellen Entwicklungen: Durch Online-Verkauf und kontaktlose Liefermöglichkeiten muss niemand auf willkommene Frühlingsboten im Haus, auf dem Balkon oder im Garten verzichten.

Blumen sind Nahrung für die Seele: Die können wir alle gerade gut gebrauchen.
© Österreichische Blumenwerbung GmbH Blumen sind Nahrung für die Seele: Die können wir alle gerade gut gebrauchen.

„Unsere zahlreichen Fachbetriebe im Land sind auch in diesen schwierigen Zeiten für ihre Kundinnen und Kunden da“, stellen Reinhard Brunner, Landesinnungsmeister der Gärtner und Floristen, und Barbara Schallert, Berufsgruppenobfrau der Floristen, klar. „Viele Betriebe bieten die Gelegenheit, per Telefon oder online Blumen, Pflanzen und Produkte für den Garten zu bestellen. Dazu gehört die gewohnt erstklassige Beratung und schlussendlich auch eine kontaktlose Lieferung“, erklärt Brunner.

Regional einkaufen, nur eben nicht vor Ort: Kunden müssen so zumindest nicht auf die erstklassige und vor allem regionale Qualität der Gärtner und Floristen verzichten und können sich auf den Garten, den Frühling und vor allem auch Ostern freuen. Neben dem Telefon- und Online-Angebot und der Möglichkeit der kontaktlosen Lieferung – die sich auch hervorragend dazu eignet, anderen eine Freude zu machen – bieten einige Gärtner und Floristen ihre Produkte außerdem über Verkaufsautomaten an.

Das könnte Sie auch interessieren

Obmann Andreas Gapp

Andreas Gapp ist neuer Obmann der Vorarlberger Seilbahnen

Andreas Gapp (46) übernimmt im Fachgruppenausschuss der Seilbahnen Vorarlberg die Funktion des Fachgruppenobmannes und tritt damit die Nachfolge von Hannes Jochum an. Gapp war bisher als stellvertretender Fachgruppenobmann tätig und ist Vorstand der Kleinwalsertaler Bergbahn AG. mehr

Vorarlberger Fahrschulen stellen Fahrlehrer/-innen ein: Eine Chance auf krisensichere Jobs.

Fahrlehrer/-innen gesucht – Ausbildungsinfoabende im Oktober

Am 7. und am 14. Oktober finden an der Fahrlehrerakademie in der Fahrschule Mayer in Götzis kostenlose Ausbildungsinformations-Abende dazu statt. mehr