th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Flora: Prächtige Werkstücke der Florist/-innen in Ausstellung

Mit der Flora fand am Samstag, den 28. September 2019, im Montforthaus in Feldkirch eine farbenprächtige Ausstellung statt.

Mit der Flora fand am Samstag, den 28. September 2019, im Montforthaus in Feldkirch eine farbenprächtige Ausstellung statt. Von 10 bis 16 Uhr wurden alle Arbeiten der Lehrabschlussprüfung der zehn frischgebackenen Vorarlberger Florist/-innen gezeigt.
© Frederick Sams Die zehn Nachwuchs-Floristinnen traten in den fünf Kategorien Strauß, Kranz, Gefäßfüllung, Brautstrauß und Tischdekoration zur Lehrabschlussprüfung an.

Heuer feierten die neuen Fachkräfte der Floristik ihren Lehrabschluss zum zweiten Mal im Rahmen der Flora-Gala. Die sehr kreativen und hochwertigen Werkstücke wurden untertags unter großem Andrang der Öffentlichkeit bestaunt. Abends wurden dann in einem abendlichen Festakt die zehn Lehrabsolventinnen prämiert. Die zehn Damen traten in den fünf Kategorien Strauß, Kranz, Gefäßfüllung, Brautstrauß und Tischdekoration zur Lehrabschlussprüfung an und präsentierten ihre blumigen Werkstücke einer breiten Öffentlichkeit. „Mit ihren kreativen Ideen und Arrangements haben unsere frischgebackenen Floristinnen ihr Können eindrucksvoll unter Beweis gestellt“, betonte Barbara Schallert, Berufszweigobfrau der Floristen, bei der Prämierung. 

Top-Beratung und blühendes Handwerk aus Meisterhand

Die Vorarlberger Florist/-innen aus rund 90 Fachbetrieben im Land bieten erstklassigen Service und professionelle Beratung – ganz egal, ob die individuelle Vorliebe dem klassischen Blumenstrauß, Bouquets oder Gestecken gilt. „Mit fachlicher Kompetenz, Kreativität und Erfahrung treffen die Vorarlberger Floristen jeden Geschmack“, ist sich Schallert sicher.

von

Das könnte Sie auch interessieren

49. Vorarlberger Bautage: Bauwirtschaft blickt dem Jahr 2020 positiv entgegen

49. Vorarlberger Bautage: Bauwirtschaft blickt dem Jahr 2020 positiv entgegen

Vorarlbergs Bauunternehmer können zuversichtlich ins neue Jahr starten. Die Auftragslage im Dezember 2019 lag um 9,35 Prozent höher als im Jahr zuvor und für das erste Halbjahr 2020 wird ein weiterer Anstieg von über 10 Prozent erwartet. mehr

Lkw gehören auf das hochrangige Straßennetz. Dafür braucht es auch entsprechende Verkehrslösungen und ein konstruktives, vorausschauendes und langfristiges Denken in größeren und komplexen Zusammenhängen.

Der Druck ist groß: Keine unnötigen Verzögerungen!

Unsere Mobilitätsziele erreichen wir nur durch konstruktives und langfristiges Denken in komplexeren Zusammenhängen. Dazu gehören auch „Nebenprojekte“ wie die Modernisierung der Zollstelle Wolfurt – sachfremde Aussagen und Verzögerungstaktiken sind hingegen fehl am Platz. mehr