th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Fleischerlehrlinge zeigten ihr handwerkliches Geschick 

Die Lehrlinge des 3. Lehrjahres stellten ihr Geschick  Lehrlingswettbewerb der Fleischverarbeiter zur Schau.

Die Lehrlinge des 3. Lehrjahres stellten sowohl ihr Geschick als auch ihre messerscharfen Kenntnisse in Bezug auf die Fleischverarbeitung beim diesjährigen Lehrlingswettbewerb im WIFI Hohenems zur Schau.
© WKV V.l.n.r.: Anna Sampler (4.Rang), Belmin Perviz (3.Rang), Franziska Bachmann (1. Rang), Albert Muxel (2. Rang).

Die Vorarlberger Nachwuchskräfte des Lehrberufs Fleischverarbeiter im 3. Lehrjahr zeigten beim Landeslehrlingswettbewerb handwerkliches Geschick auf höchstem Niveau. Mit ihrer Top-Platzierung unterstrich Franziska Bachmann, dass sich auch Mädchen zusehends in diesem Berufsfeld erfolgreich etablieren. Die besten Vorarlberger Nachwuchskräfte stellen sich im Juni in Salzburg beim Bundeslehrlingswettbewerb im Beruf Fleischverarbeiter der österreichischen Konkurrenz.

Ergebnisse Landeslehrlingswettbewerb 3. Lehrjahr der Fleischverarbeiter:

1. Rang: Franziska Bachmann, Lehrbetrieb: Gottfried Lampert, Feldkirch

2. Rang: Albert Muxel, Lehrbetrieb: Broger Bregenzerwälder Fleischwaren GmbH, Bizau

3. Rang: Belmin Perviz, Lehrbetrieb: Rewe Austria Fleischwaren GmbH, Hohenems

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Information und Consulting
Die voranschreitende Digitalisierung macht die Wichtigkeit einer flächendeckenden Breitbandversorgung deutlich - das gilt nicht nur für Ballungsräume, sondern auch für ländliche Gebiete.

„Vorarlberg braucht digitale Autobahnen“

Die voranschreitende Digitalisierung macht die Wichtigkeit einer flächendeckenden Breitbandversorgung deutlich. Spartenobmann Dieter Bitschnau fordert „digitale Autobahnen“ für Vorarlberg. mehr

  • Bank und Versicherung
Dieses Jahr haben 44 Schüler/-innen das FiRi-Zertifikat in Vorarlberg erworben.

44 FiRi-Zertifikate feierlich überreicht

Es war ein großer Moment für die 44 Schülerinnen und Schüler im Casino in Bregenz. Die Maturanten haben ihr Bank- und Versicherungswissen erfolgreich unter Beweis gestellt und bekamen am 19. Juni 2018 feierlich ihre FiRi-Zertifikate von Spartenobmann KommR Betriebsökonom Wilfried Hopfner überreicht. mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Die Vorarlberger Spengler-Lehrlinge haben bei den kürzlich stattgefundenen Lehrlingswettbewerben im WIFI Dornbirn ihre beeindruckenden Fähigkeiten unter Beweis gestellt und sich für die Bundeslehrlingswettbewerbe qualifiziert.

Spengler-Lehrlinge qualifizieren sich für Bundeslehrlingswettbewerbe

Die Spengler-Lehrlinge haben bei den Lehrlingswettbewerben im WIFI Dornbirn ihre Fähigkeiten eindrucksvoll unter Beweis gestellt. mehr