th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Farben Morscher baut auf Nachhaltigkeit

Sonnenstrom wird künftig einen Großteil des Energiebedarfes der Farben Morscher Zentrale abdecken.

Sonnenstrom wird künftig einen Großteil des Energiebedarfes der Farben Morscher Zentrale abdecken.
© Farben Morscher Sonnenstrom wird künftig einen Großteil des Energiebedarfes der Farben Morscher Zentrale abdecken.

Bereits vor 15 Jahren hat Farben Morscher in der Firmenzentrale in Weiler erste Schritte Richtung Sonnenstrom gesetzt und eine kleinere Photovoltaik-Anlage in Betrieb genommen. Diese wurde nun um 380 Solarmodule - also beinahe 100 kWp - ergänzt.

Anfang Juni werden wir die Anlage in Betrieb nehmen. Die Planrechnung ist darauf ausgelegt, dass möglichst die komplette erzeugte Sonnenenergie zur Gänze genutzt werden kann,  und dadurch der Bedarf an herkömmlichem Strom massiv reduziert wird. Einerseits ein Investment in die Zukunft der Firma, andererseits aber auch, um unseren Nachkommen eine möglichst gesunde Umwelt zu erhalten“, betont Geschäftsführer Jürgen Morscher. Auch die Stärkung regionaler Strukturen ist für Farben Morscher ein wichtiger Beitrag für den Lebensraum unserer Nachkommen. Deshalb wurde mit der Installation die Firma Hansesun, ein Mitgliedsbetrieb der Wirtschaftsgemeinschaft Vorderland, beauftragt.

Laut Berechnung stellt sich die Rentabilität einer Anlage dieser Größenordnung nach etwa einem Drittel  ihrer Lebensdauer ein. Etwa 100.000 Kilogramm CO2-Ausstoß werden mit dieser Anlage pro Jahr vermieden. Diesem Bekenntnis zu langfristigem und bewusstem Umweltschutz fühlt sich Farben Morscher auch weiterhin verpflichtet und ist bereits an der Planung weiterer Maßnahmen zur Nachhaltigkeit.   

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
Die Volksbank Vorarlberg Gruppe erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 ein solides, gutes Ergebnis.

Volksbank Vorarlberg: Positives Konzernergebnis

Die Volksbank Vorarlberg Gruppe erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 ein solides, gutes Ergebnis. mehr

  • Unternehmen
Produkte und Services, die sich konsequent an den Kundenbedürfnissen orientieren, internationale Marktpräsenz, konsequente Investitionen weltweit und hohe Mitarbeiter-Flexibilität bringen Blum im Wirtschaftsjahr 2017/2018 ein neuerliches Umsatzplus.

Blum mit 50 Mio. Euro Umsatzplus im Wirtschaftsjahr 2017/2018

Die Blum-Gruppe kann im Wirtschaftsjahr 2017/2018 ein Umsatzplus von 2,8 Prozent verbuchen. Bereinigt um Währungseffekte betrug das Wachstum fünf Prozent. mehr

  • Unternehmen
KSW Elektro- und Industrieanlagenbau GmbH aus Feldkirch gewann 2017 den 1. Platz bei Austria‘s Leading Companies in der Kategorie National tätige Unternehmen. Das Unternehmen ist „Sieger. Aus Leidenschaft“.

KSW Elektro- und Industrieanlagenbau ist "Sieger aus Leidenschaft"

KSW Elektro- und Industrieanlagenbau GmbH aus Feldkirch gewann 2017 den 1. Platz bei Austria‘s Leading Companies in der Kategorie "National tätige Unternehmen". Das Unternehmen ist "Sieger. Aus Leidenschaft". mehr