th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Fahrzeugbau Wohlgenannt in Dornbirn feierte 90-Jahr-Jubiläum

Vom Hufschmied zum Fahrzeugfertiger und Baumaschinenprofi.

Die Otto Wohlgenannt GmbH feierte 90-jähriges Bestehen.
© Otto Wohlgenannt GmbH Die Otto Wohlgenannt GmbH feierte 90-jähriges Bestehen.


Den Grundstein für die Erfolgsgeschichte von Fahrzeugbau Wohlgenannt legte der Großvater Otto Wohlgenannt vor 90 Jahren als Hufschmied. Martin Wohlgenannt begann in den 1960er -Jahren mit dem ersten Fahrzeugbau. Im Jahr 1986 übernahmen Otto und Franziska Wohlgenannt und setzten mit einem neuen Firmensitz in Dornbirn Wallenmahd neue Maßstäbe. 2007 erfolgte die Übernahme von Marte Fahrzeugbau in Götzis Lastenstraße. Die Zweigstelle in Thaur bei Innsbruck wurde 2010 eröffnet. Die Firma besteht heute aus rund 130 Mitarbeiter/-innen, davon 30 Lehrlingen.  Mit einer zweitägigen Jubiläumsveranstaltung feierte die Firma Fahrzeugbau Wohlgenannt kürzlich ihr 90-jähriges Bestehen. Neben einem Festakt mit rund 450 geladenen Gästen, Kunden, Lieferanten und Freunden aus Wirtschaft und Politik wurde auch ein „Tag der offenen Tür“ veranstaltet, bei dem den Besuchern viele Einblicke in den Betrieb geboten wurden. Besonders Highlight beim Galaabend war die Auffahrt der Giganten, die von einem Norikergespann angeführt wurde, und eine Zeitreise durch die Entwicklung von Lkw-Aufbauten und Baumaschinen zeigte.   



Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
3D-Druck geht in Serie: Millioneninvestition von 1zu1

3D-Druck geht in Serie: Millioneninvestition von 1zu1

1zu1 Prototypen investiert insgesamt 1,5 Millionen Euro in neue Fertigungsanlagen.  mehr

  • Unternehmen
ALPLA unterzeichnet „Global Commitment“ der New Plastics Economy.

Ziele 2025: volle Recyclingfähigkeit, mehr Recyclingmaterial

ALPLA unterzeichnet „Global Commitment“ der New Plastics Economy. mehr