th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Erfolgsjahr für TOWA: 93 Prozent Umsatzsteigerung

Die Umsatzsteigerung, die zunehmenden Mitarbeiterzahlen und die Erweiterung um den Standort Wien unterstreichen die Ambition des Unternehmens.

Die Umsatzsteigerung, die zunehmenden Mitarbeiterzahlen und die Erweiterung um den Standort Wien unterstreichen die Ambition TOWA.
© TOWA/Fasching TOWA-Führungs-Team, v.l.: Matteo Ender, Marko Tovilo, Florian Wassel und Benjamin Meier.

Die Bregenzer Digitalagentur TOWA kann zufrieden auf das sechste Geschäftsjahr blicken. „Wir haben ein überaus positives Jahresergebnis erreicht. Der Wachstumskurs der vergangenen Jahre hat sich fortgesetzt und das zeigt sich in den Zahlen“, freut sich Geschäftsführer Florian Wassel. TOWA konnte 2017 eine Umsatzsteigerung auf 3,2 Millionen Euro, das entspricht einem Plus von 93 Prozent zum Vorjahr, verzeichnen.

Die zwei großen Themen waren und sind für TOWA die Erweiterung um den Standort Wien und vor allem die strategische Ausrichtung des Unternehmens. TOWA positioniert sich als ganzheitlicher Digitalisierungspartner in Zeiten der Plattformökonomie. So konnten namhafte Brands, unter anderem Kitzbühel Tourismus oder die Daimler AG, gewonnen werden. Neben etablierten Größen, wie Safran Vectronix, der Zumtobel Group oder Hirschmann Automotive, ergänzen sogenannte Hidden Champions das Kundenportfolio der jungen Agentur.

Zur Firmenphilosophie von TOWA gehört es, seinen mittlerweile 40 Mitarbeitern neue, dem 21. Jahrhundert entsprechende, Arbeitsformen zu ermöglichen. „All das bringt zufriedene und motivierte Mitarbeiter”, ist Florian Wassel überzeugt. In den sechs Jahren des TOWA-Bestehens haben nur zwei Mitarbeiter das Unternehmen verlassen. Das spricht für den progressiven Führungsstil.

 

2018: Top Ten, mittelfristig Top Drei

2018 geht es mit dem Wachstum konsequent und zielgerichtet weiter. TOWA strebt erneut ein Wachstum im zweistelligen Bereich an und möchte sich somit in den Top Ten Digitalagenturen in Österreich etablieren. Für Geschäftsführer Wassel heißt das mittelfristige Ziel: Top Drei. „Das Wachstum bringt Herausforderungen mit sich. Die Größte ist dabei das Wachstum, die Agilität des Unternehmens und die Mitarbeiterzufriedenheit in Einklang zu halten.”



Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
Als erstes Unternehmen Österreichs zeichnet das Bundeskanzleramt ikp Vorarlberg zum zweiten Mal mit dem Staatspreis „Familienfreundlichster Betrieb Österreichs“ aus.

Premiere: Staatspreis zum zweiten Mal an ikp Vorarlberg verliehen

Als erstes Unternehmen Österreichs wurde ikp Vorarlberg zum zweiten Mal mit dem Staatspreis „Familienfreundlichster Betrieb Österreichs“ ausgezeichnet. mehr

  • Unternehmen
Nach dem Ausstieg aus der industriellen Produktion im März 2016 hat sich die Firma Allsport in Weiler neu aufgestellt.

Allsport neu: Textile Dienstleistungen, Handwerk und Gewerbepark

Nach dem Ausstieg aus der industriellen Produktion im März 2016 hat sich die Firma Allsport in Weiler neu aufgestellt. mehr

  • Unternehmen
Produkte und Services, die sich konsequent an den Kundenbedürfnissen orientieren, internationale Marktpräsenz, konsequente Investitionen weltweit und hohe Mitarbeiter-Flexibilität bringen Blum im Wirtschaftsjahr 2017/2018 ein neuerliches Umsatzplus.

Blum mit 50 Mio. Euro Umsatzplus im Wirtschaftsjahr 2017/2018

Die Blum-Gruppe kann im Wirtschaftsjahr 2017/2018 ein Umsatzplus von 2,8 Prozent verbuchen. Bereinigt um Währungseffekte betrug das Wachstum fünf Prozent. mehr