th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Erfolgreicher Kompetenzcheck der Friseurjugend

55 Friseur-Lehrlinge haben im Rahmen eines Kompetenzchecks ein starkes Zeichen für das hohe Niveau ihrer Ausbildung gesetzt.

55 Friseur-Lehrlinge haben im Rahmen eines Kompetenzchecks ein starkes Zeichen für das hohe Niveau ihrer Ausbildung gesetzt.
© istock Erfolgreicher Kompetenzcheck von 55 Vorarlberger Friseur-Lehrlinge.
Am 28. und 31. Jänner fand in der Landesberufsschule Feldkirch der „Kompetenzcheck“ der Friseurlehrlinge im zweiten Lehrjahr statt. Insgesamt 55 Nachwuchskünstler zeigten im Rahmen der Überprüfung handwerklicher und schulischer Fähigkeiten ihren aktuellen Wissensstand auf. Günther Plaickner, Innungsmeister der Friseure, freut sich über die durchaus sehr guten Leistungen und gratuliert den erfolgreichen Lehrlingen, welche durch die positive Absolvierung des Kompetenzchecks bereits wesentliche Inhalte der Ausbildung bestens beherrschen. Der Kompetenzcheck zeigt, was mit einer Friseur-Lehre alles möglich ist. Die Lehrlinge selbst gewinnen durch die Teilnahme Selbstwertgefühl und Anerkennung. Fachliche und technische Fortschritte werden dadurch enorm gefördert. „Der Kompetenzcheck hat deutlich gezeigt, wie viel Leidenschaft und Herzblut unser Friseur-Nachwuchs in seinen Beruf steckt. Alle Lehrlinge haben damit auch ein starkes Zeichen für das hohe Niveau der dualen Ausbildung in Vorarlberg gesetzt – auf diesen Nachwuchs dürfen wir zu Recht stolz sein“, freut sich Plaikner. von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Handel
KommR Theresia Fröwis, Obfrau der Sparte Handel in der Wirtschaftskammer Vorarlberg: „Die Freigrenze für Kleinsendungen aus Drittstaaten muss auf nationaler Ebene vorzeitig abgeschafft werden."

Handel plädiert für vorzeitiges Aus der 22-Euro-Freigrenze für Kleinsendungen aus Drittstaaten

KommR Theresia Fröwis, Obfrau der Sparte Handel in der Wirtschaftskammer Vorarlberg: „Die Freigrenze für Kleinsendungen aus Drittstaaten muss auf nationaler Ebene vorzeitig abgeschafft werden. Jeder Tag, der bis zur Abschaffung verstreicht, ist ein verlorener Tag.“ mehr

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
Die Lehrlingszahlen im 1. Lehrjahr sind 2018 gegenüber 2017 um 8,05 Prozent gestiegen. 188 Jugendliche (82 Burschen, 106 Mädchen) haben somit im vergangenen Jahr eine Lehre im Tourismus gestartet.

Eingeschlagener Bildungsweg ist richtig!

Die Vorarlberger Tourismusbranche freut sich über steigende Zahlen bei den Auszubildenden. mehr