th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Ehrenmedaille der WKV für Peter Amann

Der Unternehmer und langjährige Funktionär in der Wirtschaftskammer Vorarlberg, Peter Amann, wurde von Christoph Jenny, Direktor der Wirtschaftskammer Vorarlberg, mit der Ehrenmedaille der WKV ausgezeichnet.

Der Unternehmer und langjährige Funktionär in der Wirtschaftskammer Vorarlberg, Peter Amann, wurde von Christoph Jenny, Direktor der Wirtschaftskammer Vorarlberg, mit der Ehrenmedaille der WKV ausgezeichnet.
© WKV Christoph Jenny (WKV-Direktor), Unternehmer und WKV-Funktionär Peter Amann und Theresia Fröwis (Obfrau der Sparte Handel in der WKV).

Als erfolgreicher Unternehmer und engagierter und langjähriger Funktionär auf Landes- und Bundesebene wurde Peter Amann mit der Ehrenmedaille der WKV gewürdigt. „Peter Amann ist seit Jahrzehnten in unterschiedlichen Ausschüssen der Wirtschaftskammer Vorarlberg und auch bundesweit aktiv. Neben dem Aufbau des Familienunternehmens galt sein Engagement der aktiven Branchen- und Interessenvertretung. Sein allseits geschätztes Fachwissen hat er stets zum Wohle der heimischen Wirtschaft eingesetzt“, dankten ihm Christoph Jenny (WKV-Direktor) und Theresia Fröwis (Spartenobfrau Handel) im Namen der WKV für seine Verdienste. 

Unternehmerische Tätigkeit 

1980 begann Peter Amann seine Tätigkeit als Handelsagent, 1988 kamen die Wäscheerzeugung und der Handel mit Textilien und Bekleidung dazu. 1999 gründete er die Amann Kaffee GmbH, die heute von seiner Tochter Johanna Amann operativ geführt wird. Das inzwischen über Vorarlberg und Österreich hinaus bekannte Unternehmen ist äußerst innovativ und hat zuletzt mit kompostierbaren Kaffeekapseln für Aufsehen gesorgt. 2014 zog das Unternehmen in die neue Firmenzentrale mit Schulungszentrum in Lustenau ein. Damit ist der Betrieb für die Herausforderungen der Zukunft gerüstet. 

Amann ist seit 2005 Obmann des Vorarlberger Gremiums der Handelsagenten und Mitglied des Bundesgremiums sowie Mitglied der Spartenkonferenz Handel in Vorarlberg. Davor hat er unterschiedliche Funktionärstätigkeiten, etwa als Innungsmeister-Stv., Obmann-Stv. und Ausschussmitglied, bekleidet.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Vorarlberger Tourismus fühlt sich als "Spielball zwischen der Politik und der Bankenregulatorik".

Gastronomie und Hotellerie als Spielball zwischen Politik und Regulatorik

„Wirtepaket“ der Bundesregierung wird begrüßt. Problematik der raschen Liquiditätssicherung ist damit aber weiter nicht gelöst. mehr

Am 29. Mai wird die Sommersaison der Vorarlberger Bäder eröffnet.

Vorarlberger Freibäder starten am 29. Mai in die Sommersaison

Der heurige Badesommer wird auch in Vorarlberg begleitet von Mindestabständen und maximalen Besucherzahlen. mehr