th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Digitalisierung in der Finanzdienstleistung

Blockchain – Künstliche Intelligenz – Plattformen: Nutzbarmachung datengetriebener Technologien in der Finanzbranche.

Digitalisierung in der Finanzdienstleistung: Neue Organisationsformen und die Nutzbarmachung datengetriebener Technologien
© Sparte Bank und Versicherung SO-Stv. KommR Robert Sturn, Christin Schäfer, Prof. DDr. Ayad Al-Ani, SO KommR Betriebsökonomm Wilfried Hopfner

Auf Initiative von SO-Stv. KommR Robert Sturn (VLV) trafen sich Ende September Vorarlbergs Banken und Versicherungen zum Vortrag über neue Organisationsformen und die Nutzbarmachung datengetriebener Technologien in der Finanzbranche.

In dieser Veranstaltung wurde die Entwicklung von Finanzdienstleitern in Richtung von virtuellen Plattformen skizziert. Diese Plattformen haben eigene Mechanismen und erzeugen neue mikro- und makroökonomische Regeln. Sie nutzen datengetriebene Technologien, um Vorhersagen über Kundenverhalten zu erstellen aber auch um Entscheidungen entlang der Geschäftsprozesse zu automatisieren.

Als Referenten standen Prof. DDr. Ayad Al-Ani vom Alexander von Humboldt Institut und Christin Schäfer von acs plus, data with care, zur Verfügung. Herr Al-Ani betrachtete speziell das Thema Finanzdienstleister als Plattform, während Frau Schäfer den Antrieb hinter künstlicher Intelligenz erläuterte und erklärte, wie maschinelles Lernen funktioniert.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Handel
"Auch in Zukunft erfolgreich: Wie Smart Retailing den Einzelhandel beflügeln kann" - das war das Thema einer Veranstaltung der Digitalen Perspektiven.

Smarte Shoplösungen beflügeln den Einzelhandel

Rund 80 Händler, Unternehmensberater, IT-Dienstleister, Werber und Kommunikatoren folgten der Einladung der Sparten Information und Consulting und Handel in Kooperation mit visionworks, sich Inspiration für digitale Services im stationären Handel zu holen. mehr

  • Handel
„Dem heimischen Handel bringt der 14. Februar eine punktuelle Steigerung des Umsatzes“, informiert KommR Theresia Fröwis, Obfrau der Sparte Handel in der Wirtschaftskammer Vorarlberg.

Valentinstag bringt Handel punktuelle Umsatzsteigerung

Blumen und Süßigkeiten sind nach wie vor die häufigsten Präsente, die am Valentinstag verschenkt werden. „Dem heimischen Handel bringt der 14. Februar eine punktuelle Steigerung des Umsatzes“, informiert KommR Theresia Fröwis, Obfrau der Sparte Handel in der WKV. mehr