th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Corona-Maßnahmen in Bädern gelockert

Ein schöner Sommer steht bevor, statt Corona sollte da höchstens der Sonnenschirm einen Schatten werfen. „Die gute Nachricht für den Badespaß: Es gibt positive Änderungen bei den Corona-Maßnahmen in den heimischen Bädern“, sagt Bädersprecher Ewald Petritsch.

Corona-Maßnahmen in Bädern gelockert.
© iStock

In den Badeanlagen gilt nun nur noch die Einhaltung des Mindestabstandes, die ursprüngliche Bemessungsgrundlage für die Zugangsbeschränkung von zehn Quadratmetern pro Badegast gilt nicht mehr. Zudem müssen die Besucher nun auch in den Innenbereichen keinen Mund-Nasen-Schutz mehr tragen. Der grundsätzliche Sicherheitsabstand von einem Meter zu jenen Gästen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, bleibt aber aufrecht. Das gilt selbstverständlich auch im Wasser. 

Vorarlbergs Bäder warten auf ihre Gäste

„Wir sind bereit, unseren Gästen unter bestmöglichen Umständen ungetrübten Badespaß zu bieten. Wir nehmen alle Hygieneschutzempfehlungen sehr ernst, damit wir auch die Gesundheit und Sicherheit unserer Gäste gewährleisten können“, sagt Petritsch. Die über 30 Bäder im Land bemühen sich besonders, den Gästen stets gepflegte und sichere Anlagen zur Verfügung zu stellen, damit sie die ganze Saison über ihre Freizeit im Bad bestens genießen können. Auch sind die Bäder besonders kreativ mit ihren alternativen Angeboten: Ob Vollmond- oder Frühschwimmen, actionreiche Sprung- und Rutschenanlagen bis hin zu Funsportaktivitäten wie Stand-up-Paddling: Vorarlbergs Bäder halten für jeden Geschmack etwas bereit. 

von

Das könnte Sie auch interessieren

Manfred Scheel, Sprecher der Vorarlberger Fitnessbetriebe

#SupportYourFitnessclub – Sportstars unterstützen heimische Fitnessbetriebe

In Vorarlberg gibt es über 110 Fitnessbetriebe, die mit der Corona-Krise zu kämpfen haben. "Support" kommt nun auch von prominenten Sportlern aus ganz Österreich. mehr

Franz Alton war zehn Jahre als Obmann der Fachgruppe des Handels mit Mode und Freizeitartikeln engagiert tätig, aufgrund seiner Pensionierung folgt ihm nun die Hohenemser Unternehmerin Stefanie Walser in dieser Funktion nach.

Fachgruppe des Handels mit Mode und Freizeitartikeln: Stefanie Walser ist neue Obfrau

Franz Alton war zehn Jahre als Obmann der Fachgruppe des Handels mit Mode und Freizeitartikeln engagiert tätig, aufgrund seiner Pensionierung folgt ihm nun die Hohenemser Unternehmerin Stefanie Walser in dieser Funktion nach. mehr