th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

COVID-19 und das Sparen – vom Weltspartag zu den Weltsparwochen 2020

Vorarlbergs Regionalbanken ermöglichen jungen Menschen unter strikter Einhaltung der gesetzlichen Rahmenbedingungen zur Eindämmung von COVID-19 erweiterte Besuchsmöglichkeiten für den Weltspartag und laden zu einem Besuch in den Filialen.

Vom Weltspartag zu den Weltsparwochen.
© iStock

Der Weltspartag blickt auf eine lange Tradition zurück – und Traditionen soll man wahren. So ist der Weltspartag auch heuer wieder für den 30. Oktober vorgesehen, wenn auch nicht wie bisher gewohnt. Auf Grund der jüngsten Entwicklungen rund um COVID-19 hat sich die Sparte Bank und Versicherung der Wirtschaftskammer Vorarlberg dazu entschlossen, heuer den Weltspartag auf die Weltsparwochen auszudehnen und somit das Besucheraufkommen am Schalter auf die zweite Oktoberhälfte zu verteilen.

Weil die Gesundheit aller oberste Priorität hat, werden die Banken zu ihrem Bedauern auf das übliche Rahmenprogramm verzichten. Damit der Besuch in der Filiale jedoch für jedermann so sicher wie möglich verläuft, appellieren die Banken ganz besonders, die Sicherheitsregeln beim Filialbesuch zu beachten und demnach den Sicherheitsabstand von mindestens einem Meter einzuhalten, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen sowie sich die Hände regelmäßig zu desinfizieren und auf Händeschütteln zu verzichten. Ebenso wird dazu angehalten, den Filialbesuch zu vertagen, sofern man erste Anzeichen einer möglichen Erkrankung zeigt. 

Kontakt für Rückfragen:

Georg Müller, MSc
Wichnergasse 9, 6800 Feldkirch
mueller.georg@wkv.at
T 05522 305-251, F 05522 305-102
 

Das könnte Sie auch interessieren

Blick auf Bergstation Seilbahn Bezau.

Vorarlberger Bergbahnen starten in die Sommersaison

Die Vorarlberger Seilbahnen eröffnen die Sommersaison. Die ersten Bahnen fahren bereits und die Betreiber sind optimistisch, was den Verlauf des Sommergeschäftes betrifft. Die hochwertige Freizeitinfrastruktur und die bewährten Sicherheitskonzepte sollen auch heuer wieder zahlreiche Gäste in die heimischen Berge locken.   mehr

Die Sieger des Wettbewerbs stehen mit dem Innungsmeister auf der Stiege vor dem Wifi Hohenems. In der Hand halten sie ihre Pokale und Urkunden.

Bäckerlehrlinge überzeugten mit handwerklichem Können

Magdalena Mangold konnte den Landeslehrlingswettbewerb für sich entscheiden. Den zweiten Platz erreichte Christian Schmid, dritte wurde Katharina Greber. mehr