th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Böhler als Obmann der FG Entsorgungs- und Ressourcenmanagement bestätigt

Als Obmann der Fachgruppe Entsorgungs- und Ressourcenmanagement wurde Christian Böhler in der konstituierenden Sitzung wiedergewählt.

Als Obmann der Fachgruppe Entsorgungs- und Ressourcenmanagement wurde Christian Böhler in der konstituierenden Sitzung wiedergewählt.
© WKV Christian Böhler, Obmann der Fachgruppe Entsorgungs- und Ressourcenmanagement in der Wirtschaftskammer Vorarlberg.
Christian Böhler (Böhler Abfall, Feldkirch) wurde als Obmann der Fachgruppe Entsorgungs- und Ressourcenmanagement in der Wirtschaftskammer Vorarlberg bestätigt. Böhler ist seit 2015 Obmann der Fachgruppe und Mitglied im Fachverband. Christof Branner (Branner, Klaus) und Josef Helbok (Helbok, Lustenau) wurden als Obmann-Stellvertreter für die neue Funktionsperiode ebenfalls wieder bestätigt.

Das könnte Sie auch interessieren

V.l.: Susanna Troy (GF der gewerblichen Dienstleister), Harald Ritter (Stv. Berufsgruppensprecher der Arbeitskräfteüberlasser), Manfred Kritzer (Berufsgruppensprecher der Arbeitskräfteüberlasser), Pius Nachbaur (Fachgruppenobmann der gew. Dienstleister).

„Zeitarbeit – auf Partner in der Region vertrauen“

Die heimische Zeitarbeitsbranche wurde zu Unrecht mit dem Corona-Cluster in Frastanz in Zusammenhang gebracht, das stellen Branchenvertreter im Rahmen einer Pressekonferenz klar und betonen die Rolle der Branche als wichtige Partner der Vorarlberger Wirtschaft: Die Arbeitskräfteüberlassungsunternehmen unterstützen den Arbeitsmarkt und investieren in die Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter/-innen. mehr

In der Vorarlberger Industrie werden heuer bis zu 560 Lehrstellen angeboten.

Vorarlberger Industrie stellt weitere Lehrlinge ein!

Eine aktuelle Umfrage bei der heimischen Industrie bestätigt den Bedarf an zusätzlichen Lehrlingen. Rund 160 Lehrstellen in der Elektro-, Metall-, Lebensmittel- und Textilindustrie sowie der Verpackungsbranche sind noch an junge Menschen, die Interesse an einer sicheren Lehrstelle haben, zu vergeben. Knapp 400 Lehrstellen wurden von der Industrie bisher fix zugesagt. mehr