th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

BLW Fleischer 2017: Vorarlberger mit Top-Platzierungen

Das Feld der besten Fleischerlehrlinge Österreichs wird von zwei Vorarlberger Nachwuchskräften angeführt.

Das Feld der besten Fleischerlehrlinge Österreichs wird von zwei Vorarlberger Nachwuchskräften angeführt – das zeigte der diesjährige Bundeslehrlingswettbewerb der Fleischer in Salzburg.
© Franz Neumayer/SB V.l.: Albert Muxel, Franziska Bachmann und Martin Brandstätter

Die österreichische Fleischerjugend präsentierte beim diesjährigen Bundeslehrlingswettbewerb der Fleischer die Stärken des Handwerks. Die Top-Platzierungen gingen an zwei Vorarlberger Lehrlinge: Für ihre herausragenden Leistungen wurde Franziska Bachmann vom Lehrbetrieb Gottfried Lampert in Feldkirch mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Der Zweitplatzierte ist Albert Muxel vom Lehrbetrieb Broger Bregenzerwälder Fleischwaren GmbH & Co KG in Bizau. Den 3. Platz holte sich Martin Brandstätter (K) vom Lehrbetrieb Lesachtaler Fleisch Markus & Leo Salcher OG in St. Lorenzen im Lesachtal.

Vorarlbergs Innungsmeister Gerold Hosp: „Dieses beeindruckende Ergebnis unserer jungen Fachkräfte verdanken wir der tollen innerbetrieblichen Ausbildung und der Vorbereitung sowie der fachkundigen Ausbildung in der Berufsschule. Es zeigt sich, dass die Lehrbetriebe und die Berufsschule sehr bemüht sind, die Qualität innerhalb des Fleischerhandwerks auf einem sehr hohem Niveau zu halten, das bewies Bundeslehrlingswettbewerb eindrucksvoll.“

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gewerbe und Handwerk
Im März besuchten vier Fachmänner der Vorarlberger Metallbranche ein regionales Entwicklungsprojekt der „Rural Development Organisation“ (RDO) in Tansania und brachten sich mit viel Know-how und Technik in die Entwicklungszusammenarbeit ein.

Vorarlberger Metall-Profis in Tansania

Im März besuchten vier Fachmänner der Vorarlberger Metallbranche ein regionales Entwicklungsprojekt der „Rural Development Organisation“ (RDO) in Tansania. mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Fabian Mächler wird im Team „Steildach“ Österreich bei der WM in Lettland vertreten und sein Können eindrucksvoll unter Beweis stellen.

Dachdecker qualifizieren sich für WM 2018 in Lettland

Der Vorarlberger Fabian Mächler wird im November auf der Dachdecker-Weltmeisterschaft im lettischen Riga sein Können unter Beweis stellen. mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Der Trend geht in Richtung umfassend nutzbarer Sportbrillen, die auch als stylishe Accessoires gute Figur machen. Die Vorarlberger Landesinnung der Augenoptiker rät dennoch dazu, beim Kauf kritische Fragen zur Schutzfunktion zu stellen.

Notwendiger Augenschutz vs. Alltagschic: Sportbrillen müssen immer mehr Leistung bringen

Der Trend geht in Richtung umfassend nutzbarer Sportbrillen, die auch als stylishe Accessoires gute Figur machen. Die Vorarlberger Landesinnung der Augenoptiker rät dennoch dazu, beim Kauf kritische Fragen zur Schutzfunktion zu stellen. mehr