th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Augen- und Kontaktlinsenoptiker: Simon Bitsche ist neuer Berufsgruppensprecher

Simon Bitsche übernimmt die Funktion als Berufsgruppensprecher der Vorarlberger Augen- und Kontaktlinsenoptiker von Innungsmeister Rudi Präg.

Simon Bitsche übernimmt die Funktion als Berufsgruppensprecher der Vorarlberger Augen- und Kontaktlinsenoptiker von Innungsmeister Rudi Präg.
© Bitsche Optik Simon Bitsche ist neuer Berufsgruppensprecher der Augen- und Kontaktlinsenoptiker in Vorarlberg.

Der Fachgruppenausschuss der Vorarlberger Gesundheitsberufe in der Wirtschaftskammer Vorarlberg hat Simon Bitsche zum neuen Berufsgruppensprecher der Augen- und Kontaktlinsenoptiker gewählt. Er übernimmt diese Funktion von Innungsmeister Rudi Präg. Präg hat die Branche von 2000 bis Anfang 2019 als Innungsmeister vertreten. Ihm war es stets ein besonderes Anliegen, die Leistungen und Expertise der Vorarlberger Gesundheitsberufe in den unterschiedlichen Bereichen darzustellen und diese als starke Partner zu positionieren. Darüber hinaus hat er sich besonders für die Aus- und Weiterbildung, die Imagebildung der Branche sowie Nachwuchsarbeit engagiert. 

Simon Bitsche (Bitsche Optik GmbH) hat, nach der Ausbildung zum Augenoptiker und Hörakustiker, 2006 die Hörakustikabteilung im Familienbetrieb eröffnet. 2012 wurde Bitsche Gesellschafter und Geschäftsführer der Bitsche Optik GmbH und führt seitdem das Familienunternehmen in zweiter Generation. Nach dem Motto „Gemeinsam können wir viel erreichen“, ist Bitsche das Engagement in der Branche und damit der Innung der Gesundheitsberufe ein besonderes Anliegen. „Nur wenn alle Fachoptiker an einem Strang ziehen, ist es auch weiterhin möglich, den Kunden der Augenoptik bestmögliche Qualität und höchstes fachliches Know-how anzubieten und damit der Konkurrenz durch Filialisten und dem Onlinegeschäft zu begegnen“, erklärt der neue Berufsgruppensprecher.

Daneben liegt Bitsches Fokus in seiner neuen Funktion auf der Ausbildung von Lehrlingen und der guten Zusammenarbeit mit der Berufsschule in Hall in Tirol. „Die sehr gute Kooperation zwischen den Augenärzten und Optikern, die Innungsmeister Rudi Präg in den vergangenen Jahren aufgebaut hat, möchte ich als neuer Berufsgruppensprecher weiter ausbauen“, betont Bitsche.

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Information und Consulting
Die im Markenprozess befindliche Marke Vorarlberg erhält ein eigenes Design. Der gestrige Kreativtag im Messequartier Dornbirn war mit über 100 Teilnehmenden ein „Festtag für die Vorarlberger Kreativbranche“. Fünf Sieger wurden gekürt.

Kreativtag: Fünf Favoriten für die Gestaltung der Marke Vorarlberg

Die im Markenprozess befindliche Marke Vorarlberg erhält ein eigenes Design. Der Kreativtag im Messequartier Dornbirn war mit über 100 Teilnehmenden ein „Festtag für die Vorarlberger Kreativbranche“. Fünf Favoriten wurden gekürt. mehr

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
Die Lehrlingszahlen im 1. Lehrjahr sind 2018 gegenüber 2017 um 8,05 Prozent gestiegen. 188 Jugendliche (82 Burschen, 106 Mädchen) haben somit im vergangenen Jahr eine Lehre im Tourismus gestartet.

Eingeschlagener Bildungsweg ist richtig!

Die Vorarlberger Tourismusbranche freut sich über steigende Zahlen bei den Auszubildenden. mehr