th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Ab ins kühle Nass: Vorarlbergs Bäder warten auf ihre Gäste

Vorarlbergs Bäder halten tolle Angebote für Spaß und Entspannung bereit und fördern die körperliche Gesundheit ihrer Besucher.

Im Mai öffnen die meisten Bäder in Vorarlberg für ihre Besucher. Dabei können sie nicht nur mit tollen Angeboten für Spaß und Entspannung punkten, sondern fördern vor allem auch die körperliche Gesundheit ihrer Besucher.
© iStock Die Bäder engagieren sich – neben den zahlreichen Spaß- und Freizeitangeboten – vor allem auch für die körperliche Gesundheit der Gäste.

Im Mai öffnen die meisten Bäder in Vorarlberg für ihre Besucher. Dabei können sie nicht nur mit tollen Angeboten für Spaß und Entspannung punkten, sondern fördern vor allem auch die körperliche Gesundheit ihrer Besucher – und das zu günstigen Tageseintritten oder sehr attraktiven Saisonkartenpreisen. Die über 30 Bäder im Land bemühen sich besonders, den Gästen stets gepflegte und sichere Anlagen zur Verfügung zu stellen, damit sie die ganze Saison über ungetrübten Badespaß genießen können. Auch sind die Bäder besonders kreativ mit ihren alternativen Angeboten: Ob Vollmond- oder Frühschwimmen, actionreiche Sprung- und Rutschenanlagen bis hin zu Funsportaktivitäten wie Stand-up-Paddling: Vorarlbergs Bäder halten für jeden Geschmack etwas bereit.  

Schwimmen ist gesund

Über 300.000 Besucher konnten allein die Schwimmbäder Bregenz und Rheinauen Hohenems in der vergangenen Sommersaison begrüßen. Mit Zuversicht blicken die Vorarlberger Schwimmbäder auf den heurigen Sommer. „Über das breite Spaß- und Freizeitangebot hinaus engagieren sich die Bäder vor allem auch für die körperliche Gesundheit der Gäste. Denn Schwimmen ist bekanntlich sehr gesund“, betont Bädersprecher Ewald Petritsch. Die willkommene Abkühlung an heißen Tagen schont nebenbei die Gelenke, stärkt die Kondition und gleichzeitig die Muskeln. Das kommt dem Herz-Kreislauf-System und dem Bewegungsapparat zugute: „Schwimmen fördert die Durchblutung und ist auch ideal für Menschen mit Übergewicht, Gelenks- und Rückenproblemen. Dazu kommen zahlreiche Angebote wie Schwimmkurse, Wassergymnastik, Sommer-Yoga oder „Bewegung 50+“, führt Petritsch aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Lkw gehören auf das hochrangige Straßennetz. Dafür braucht es auch entsprechende Verkehrslösungen und ein konstruktives, vorausschauendes und langfristiges Denken in größeren und komplexen Zusammenhängen.

Der Druck ist groß: Keine unnötigen Verzögerungen!

Unsere Mobilitätsziele erreichen wir nur durch konstruktives und langfristiges Denken in komplexeren Zusammenhängen. Dazu gehören auch „Nebenprojekte“ wie die Modernisierung der Zollstelle Wolfurt – sachfremde Aussagen und Verzögerungstaktiken sind hingegen fehl am Platz. mehr

Die Schüler der Mittelschule Nenzing sind mit viel Freude und Spaß bei der Sache.

#SCHIFAHRA: Schulskitage ausgebucht

Seit fast drei Jahrzehnten fördern die Bergbahnen Vorarlberg gemeinsam mit dem Land Vorarlberg, dem Vorarlberger Skischulverband und weiteren Partnern den heimischen Wintersport-Nachwuchs. mehr