th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Heilmasseure und Fußpfleger: Verunsicherung bei Patient/-innen lösen

Klarstellung: Medizinisch notwendige und von Ärzten angeordnete Therapien dürfen durchgeführt werden.

Heilmasseure und Fußpfleger: Verunsicherung bei Patient/-innen lösen.
© iStock

Aufgrund der verschiedenen Regelungen zu Betriebsschließungen kommt es vermehrt zu Unklarheiten. So etwa herrscht bei vielen Patient/-innen von Heilmasseuren und Fußpflegern Unklarheit darüber, ob Behandlungen durchgeführt werden können. Das Gewerbe und Handwerk in der Wirtschaftskammer Vorarlberg stellt klar: Medizinisch notwendige und von Ärzten angeordnete Therapien dürfen durchgeführt werden. 

Während der aktuellen Lockdown-Phase sind Dienstleistungen von Fußpflegern im Bereich der „medizinischen“ Fußpflege möglich – darunter zu verstehen ist vor allem die diabetische Fußpflege und Fußpflege bei akuten Beschwerden. Ebenso zulässig sind die Dienstleistungen der gesetzlich anerkannten Gesundheitsberufe,  Heilmasseure dürfen ihre Patient/-innen daher ebenfalls behandeln. Selbstverständlich gilt auch hier die Einhaltung aller notwendigen und gesetzlich vorgeschriebenen Vorkehrungsmaßnahmen, die von den Betrieben ohnehin vorbildlich umgesetzt werden.

von

Das könnte Sie auch interessieren

Spartenobmann Markus Kegele: "Das wird auch Auswirkungen auf andere Branchen haben. Dessen sollte man sich endlich bewusst werden."

Allein im Tourismus 630 zusätzliche Arbeitslose in zwei Wochen - und es werden mehr!

Die Tourismus-Spartenvertreter zeigen sich nach der jüngsten Sitzung mit dem Land zum Thema „Sperrstunde“ schwer enttäuscht und orten Perspektivlosigkeit der Politik. mehr

Vorarlberger Bergbahnen mit Sommer-Umsatz zufrieden

Vorarlberger Bergbahnen mit Sommer-Umsatz zufrieden

Die Umstände der diesjährigen Sommersaison waren einzigartig und herausfordernd. In Anbetracht dieser Rahmenbedingungen zeigen sich die Vorarlberger Bergbahnen mit dem Ergebnis der Sommersaison 2020 – einem leichten Umsatz-Minus von rund 2,3 Prozent – zufrieden. mehr