th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

180 Jahre Fotografie: Ausstellung „Familienmomente“

Anlässlich des 180. Jahrestages der Fotografie veranstaltet der Bund der Vorarlberger Berufsfotograf/-innen eine Gemeinschaftsausstellung unter dem Titel „Familienmomente“.

Auf großformatigen Aufnahmen und in einer mehr als 100-seitigen Broschüre zeigen 19 Fotografinnen und fünf Fotografen aus Vorarlberg ihre schönsten Familienmomente.
© Weissengruber & Partner Fotografie OG Auf großformatigen Aufnahmen und in einer mehr als 100-seitigen Broschüre zeigen 19 Fotografinnen und fünf Fotografen aus Vorarlberg ihre schönsten Familienmomente.

Am 19. August 1839 stellte Louis Daguerre ein Verfahren vor, das die Geburtsstunde der modernen Fotografie einläutete. Es handelte sich um die Daguerreo - typie – eine Methode, die es erlaubte, Szenen der Wirklichkeit einzufangen und zu konservieren. Anlässlich dieses 180. Jahrestages veranstaltet der Bund der Vorarlberger Berufsfotograf/-innen eine Gemeinschaftsausstellung unter dem Titel „Familienmomente“.

Wanderausstellung „Familienmomente"

Angesichts dieses historischen Jubiläums sowie auf Anreiz der beiden Familienfotografinnen Desirée Kreil und Melanie Öhm, setzten Matthias Weissengruber, Obmann der Vorarlberger Berufsfotograf/-innen und dessen Stellvertreterin Victoria Rüf, jene Ausstellung in die Tat um. „Auf großformatigen Aufnahmen und in einer mehr als 100-seitigen Broschüre zeigen 19 Fotografinnen und fünf Fotografen aus Vorarlberg ihre schönsten Familienmomente“, informiert Weissengruber. Diese sind ab 22. August 2019 im Rahmen der Wanderausstellung in Vorarlberg und Liechtenstein zu besichtigen. Als Ausstellungsorte dienen dabei vier Einkaufszentren sowie vier Vorarlberger Krankenhäuser, welche im Zeitraum von August bis Dezember 2019 besucht werden können.

Plattform bieten

Trotz ständiger Präsenz der Fotografie erfüllen Ausstellungen weiterhin einen wichtigen Zweck für die Gruppe der Berufsfotograf/-innen, bestätigt auch Weissengruber: Einerseits biete man den Mitgliedern eine publikumswirksame Plattform, um eigene Arbeiten zu präsentieren, andererseits schärfe man damit das Bild der Vorarlberger Berufsfotograf/innen als aktive Interessengemeinschaft. Neben diesen Aspekten wird auch die Vielfalt und Qualität heimischer Fotograf/-innen deutlich.

„Professionelle Fotografie wird immer gebraucht werden und innovative, professionelle Fotograf/- innen werden weiterhin davon leben können.“
Matthias Weissengruber, Fotograf und Obmann der Vorarlberger Berufsfotograf/-innen

Bedeutungswandel Fotgrafie

In Anbetracht der technologischen Entwicklungen und damit erhöhten Zugänglichkeit der Fotografie stellt sich die Frage nach den Auswirkungen auf die Gruppe der BerufsfotografInnen. Diesbezüglich zeigt sich deren Obmann optimistisch: Die Entwicklungen seien grundsätzlich als erfreulich anzusehen, da sie für viele sinnvolle Zwecke genutzt werden können. Weiters stellt Weissengruber klar: „Professionelle Fotografie wird immer gebraucht werden und innovative, professionelle Fotograf/-innen werden weiterhin davon leben können.“

Ausstellungsorte

• 22.08.-07.09.: Messepark Dornbirn
• 09.09.-21.09.: Vinomna Center Rankweil
• 23.09.-06.10.: LKH Hohenems
• 07.10.-20.10.: LKH Bludenz
• 21.10.-02.11.: Mühleholzmarkt Vaduz
• 04.11.-16.11.: Zimbapark Bürs
• 17.11.-01.12.: LKH Feldkirch
• 02.12.-16.12.: LKH Bregenz

von

Das könnte Sie auch interessieren

Beim Bundeslehrlingswettbewerb der Kaminkehrer in Murau in der Steiermark holte sich Niclas Flatz den ersten Rang. Aaron Bottesi belegte den 9. Platz in der Gesamtwertung.

Niclas Flatz ist bester Rauchfangkehrer-Lehrling Österreichs

Beim Bundeslehrlingswettbewerb der Kaminkehrer in Murau in der Steiermark holte sich Niclas Flatz den ersten Rang. Aaron Bottesi belegte den 9. Platz in der Gesamtwertung. mehr

Die Sparte Gewerbe und Handwerk hat zur Förderung der Lehrlingsausbildung zwei kostenlose Plätze für das Potentialprogramm Kern-Zeit verlost.

Potenzialprogramm für Lehrlinge mit persönlichem Ansatz

Die Sparte Gewerbe und Handwerk hat zur Förderung der Lehrlingsausbildung zwei kostenlose Plätze für das Potenzialprogramm Kern-Zeit verlost. mehr