th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

10. Lehrlingsball der Vorarlberger Industrie

Das von der WKV organisierte größte Ballereignis Vorarlbergs fand im voll besetzten Bregenzer Festspielhaus bereits zum 10. Mal statt.

„Unser primäres Ziel ist es, mit dem Lehrlingsball der Lehre eine breite Öffentlichkeit zu geben und unsere Wertschätzung gegenüber Lehrlingen, Ausbildungsverantwortlichen und den Ausbildungsbetrieben unter Beweis zu stellen“, betont Spartenobman Comploj.
© Matthias Rhomberg „Unser primäres Ziel ist es, mit dem Lehrlingsball der Lehre eine breite Öffentlichkeit zu geben und unsere Wertschätzung gegenüber Lehrlingen, Ausbildungsverantwortlichen und den Ausbildungsbetrieben unter Beweis zu stellen“, betont Spartenobman Comploj.

Getreu dem Gedanken „Von, Mit und Für Lehrlinge“ standen die jungen Menschen im Vordergrund und wirkten, unterstützt von ihren Ausbilder/-innen, aktiv am Programm mit. „Durch den Ball wird ein feierlicher Rahmen für den Lehrabschluss geschaffen, der mehr als auf Augenhöhe mit Maturabällen liegt“, betont Michael Amann, GF-Industrie in der WKV. Zudem wird den Lehrlingen die Möglichkeit geboten, gemeinsam mit ihren Eltern, Ausbildungsverantwortlichen, Führungskräften und Freunden diesen wichtigen Schritt ins Leben bewusst zu zelebrieren.

Der mit rund 3.500 Besuchern wiederum größte Ball des Landes bot den Ballgästen, darunter viel Prominenz aus Politik und Wirtschaft, ein abwechslungsreiches Showprogramm mit internationalen TOP-Acts. „Als Organisatoren ist es für uns eine große Freude, den größten Ball des Landes auf die Beine zu stellen – das Ergebnis begeistert uns selbst immer wieder“, betont Mario Kempf (OK-Leiter, Sparte Industrie, WKV).

Ein Höhepunkt des Abends war die Ehrung der ausgezeichneten Lehrlinge. 89 Lehrabsolventinnen und -absolventen erhielten für ihre hervorragenden Leistungen den neu gestalteten Industrie-Award. „Der massive Metallsockel steht symbolisch für eine stabile und zukunftsträchtige Basis in der Ausbildung bei einem Industrieunternehmen sowie die Präzision in der heutigen Arbeitswelt. Die Flamme steht für jeden einzelnen und individuellen Lehrling, der für sich das Feuer, die Leidenschaft und Begeisterung für die Technik gefunden hat“, sagt Roland Reininger (Agentur Rosa).

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Handel
Spartenobfrau Theresia Fröwis zeigt sich erfreut über den neuen Lehrberuf E-Commerce-Kaufmann/-frau.

Sparte Handel erfreut über neuen Lehrberuf E-Commerce-Kaufmann/-frau

"Mit der Verordnung der Ausbildungsordnung wurde die rechtliche Grundlage für den neuen Lehrberuf E-Commerce-Kaufmann/-frau geschaffen", freut sich Spartenobfrau Theresia Fröwis. mehr

  • Industrie
Um Versorgungssicherheit und Arbeitsplätze nicht zu gefährden, fordert die heimische Industrie realistische nationale Energie- und Klimaziele.

Industrie fordert realistische nationale Energie- und Klimaziele

Was die Bundesregierung aus dem Pariser Klimaschutzabkommen als integrierte nationale Klima- und Energiestrategie ableiten will, stößt bei der Industrie auf Kritik. mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Im März besuchten vier Fachmänner der Vorarlberger Metallbranche ein regionales Entwicklungsprojekt der „Rural Development Organisation“ (RDO) in Tansania und brachten sich mit viel Know-how und Technik in die Entwicklungszusammenarbeit ein.

Vorarlberger Metall-Profis in Tansania

Im März besuchten vier Fachmänner der Vorarlberger Metallbranche ein regionales Entwicklungsprojekt der „Rural Development Organisation“ (RDO) in Tansania. mehr