th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Fahrlehrer/-innen gesucht – Ausbildungsinfoabende im Oktober

Am 7. und am 14. Oktober finden an der Fahrlehrerakademie in der Fahrschule Mayer in Götzis kostenlose Ausbildungsinformations-Abende dazu statt.

Vorarlberger Fahrschulen stellen Fahrlehrer/-innen ein: Eine Chance auf krisensichere Jobs.
© WKÖ Vorarlberger Fahrschulen stellen Fahrlehrer/-innen ein: Eine Chance auf krisensichere Jobs.

Die Vorarlberger Fahrschulen sind auf der Suche nach Fahrlehrer/-innen: Im Rahmen einer fundierten, dreistufigen Schulung im zeitlichen Ausmaß von rund dreieinhalb Monaten können sich Interessierte für diesen krisensicheren Job ausbilden lassen. „Wer sich für den Beruf des Fahrlehrers – der für den praktischen Teil zuständig ist – oder auch des Fahrschullehrers – der für den theoretischen Unterricht verantwortlich ist – interessiert, ist herzlich eingeladen, am 7. oder am 14. Oktober um 18.15 Uhr bei uns in der Fahrlehrerakademie vorbei zu schauen. Interessenten erhalten nähere Informationen zur dreistufigen Ausbildung, zum Job selbst und zu seinen Vorzügen. Selbstverständlich richten wir uns mit dieser Einladung ausdrücklich an Frauen und Männer gleichermaßen“, unterstreicht DI Michael Mayer, Leiter der Fahrlehrerakademie und Inhaber der Fahrschule Mayer in Götzis. Aufgrund der aktuell geltenden COVID 19-Maßnahmen ist eine namentliche Anmeldung im Vorfeld erforderlich.

Jobchance auch für über 50-Jährige

Die Vorarlberger Fahrschulen sind aktuell auf der Suche nach Fahrlehrer/-innen und Fahrschullehrer/-innen. Im Rahmen einer Informationsoffensive geben Fahrschulinhaber/-innen detailliert zu den Voraussetzungen und den vielfältigen Möglichkeiten dieses Tätigkeitsbereichs Auskunft. Die fundierte Ausbildung zum/zur Fahrlehrer/-in beziehungsweise zum/zur Fahrschullehrer/-in findet in drei Modulen statt. „Wir freuen uns auf motivierte Menschen, die gerne auch über 50 Jahre sein können, die sich für diesen sehr zukunfts- und vor allem Krisensicheren Job interessieren. Es ist uns ein Anliegen, die Teilnehmenden unserer Ausbildung, die insgesamt rund dreieinhalb Monate dauert, umfangreich zu unterstützen und während der gesamten Zeit zu begleiten. Die Ausbildungs- und Prüfungskriterien werden bewusst sehr praxisorientiert vorgetragen. Und im Anschluss an die Ausbildung kann sofort direkt in den Beruf gestartet werden“, erläutert Reinold Drexel, Fachvertreter der Vorarlberger Fahrschulen.

Voraussetzungen für die Ausbildung

Um als Fahrlehrer/-in an einer Fahrschule praktischen Fahrunterricht erteilen zu können, gilt es vorgeschriebene Voraussetzungen zu erfüllen. „Vertrauenswürdigkeit ist ein Kriterium, außerdem muss die Person seit mindestens drei Jahren im Besitz der Lenkerberechtigung für die betreffende Fahrzeugklasse sein und auch mindestens drei Jahre Lenkpraxis aufweisen. Zudem darf keine Bestrafung aufgrund schwerer Verstöße gegen Verkehrsvorschriften vorliegen“, zählt Michael Mayer auf und ergänzt: „Mitbringen sollte ein/e Fahrlehrer/-in Kontaktfreude mit Menschen – allen voran mit jungen Menschen – und auch Geduld, Selbstsicherheit sowie ein verständnisvolles Wesen.“

Förderungen in Kooperation mit dem AMS und der AK möglich

Die Kosten für die Ausbildung belaufen sich auf gesamt 4.673,- Euro. 950,- für das erste, 1.655,- für das zweite und 2.068,- Euro für das dritte Modul. In Absprache mit dem AMS oder auch der Arbeiterkammer gibt es diverse Möglichkeiten, Unterstützungen oder Förderungen für die Ausbildung zu beantragen. Nähere Informationen dazu:

www.ams.at

www.kursförderung.at

www.bildungszuschuss.at
 

Informationsabende „Ausbildung zum/zur Fahr(schul)lehrer/-in“
Wann: 7. und 14. Oktober 2020, 18:15 Uhr
Wo: Fahrschule DI Michael Mayer, H.-Berchtold-Straße 44, 6840 Götzis
Anmeldung erforderlich: fahrlehrerakademie.mayer@vup.at


von

Das könnte Sie auch interessieren

Vorarlberger Bergbahnen mit Sommer-Umsatz zufrieden

Vorarlberger Bergbahnen mit Sommer-Umsatz zufrieden

Die Umstände der diesjährigen Sommersaison waren einzigartig und herausfordernd. In Anbetracht dieser Rahmenbedingungen zeigen sich die Vorarlberger Bergbahnen mit dem Ergebnis der Sommersaison 2020 – einem leichten Umsatz-Minus von rund 2,3 Prozent – zufrieden. mehr

Unterstützung für HTL-Kuratorien

Unterstützung für Kuratorien an den drei Vorarlberger HTL mit jährlich 100.000 Euro

Im Rahmen einer HTL-Vorarlberg-Strategiesitzung und im Beisein von Bildungslandesrätin Dr. Barbara Schöbi-Fink haben Vertreter der Vorarlberger Industrie kürzlich Schecks in Höhe von 100.000 Euro an die Kuratorien der drei Höheren Technischen Bundes-Lehr- und Versuchsanstalten übergeben. mehr