th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

„iss ghörig“ und hilf in der Krise: Gutschein-Plattform für Gastronomie online

Die Sparte Tourismus in der WKV greift den Gastronomiebetrieben im Land unter die Arme – und stellt dazu kurzerhand eine besondere Plattform auf die Beine: Die Initiative iss-ghoerig.at soll den heimischen Gastronomiebetrieben kreative und unkomplizierte Krisenhilfe leisten, und zwar über Gutscheine. Umgesetzt wir die Initiative von der Digitalagentur TOWA.

Dem Lieblingslokal oder Lieblingscafé kann schon jetzt sehr geholfen werden, indem Gutscheine für die Zeit nach der Corona-Krise gekauft werden.
© unsplash Dem Lieblingslokal oder Lieblingscafé kann schon jetzt sehr geholfen werden, indem Gutscheine für die Zeit nach der Corona-Krise gekauft werden.

Gastronomiebetriebe, die selbstverständlich auf engen Kundenkontakt angewiesen sind, trifft die Corona-Krise besonders schwer. Diverse Maßnahmen wie die komplette Sperrung von Lokalen und Geschäftsläden, die Reduzierung von Kontakten oder Quarantäne machen den Normalbetrieb unmöglich. „Gerade jetzt zählen digitale Wege mehr denn je: Dem Lieblingslokal oder Lieblingscafé kann schon jetzt sehr geholfen werden, indem Gutscheine für die Zeit nach der Corona-Krise gekauft werden. Vorfreude ist ja auch eine der schönsten Freuden“, sagt Harald Furtner, Spartengeschäftsführer Tourismus und Freizeitwirtschaft. Klar ist, die meisten Betriebe werden an den Auswirkungen der Krise noch lange zu kämpfen haben. „Die angeordneten Maßnahmen werden leider auch enorme Umsatzrückgänge und möglicherweise auch Kündigungen mit sich bringen. Sie haben außerdem auch Auswirkungen auf produzierende Betriebe und Lieferanten im Umfeld der Gastronomie“, betont Furtner.

Deswegen ist das Projekt nicht nur eine Überbrückung und Hilfe, die auch ankommt, sondern auch ein solidarisches Signal, erklärt der Spartengeschäftsführer: „Jeder soll dazu beitragen können, weswegen das Prinzip und die Benutzeroberfläche auch möglichst einfach gehalten ist. Außerdem ist die benutzerfreundliche Plattform sowohl für die Betriebe als auch die Kunden gratis“, sagt Furtner. Kunden können auf iss-ghoerig.at nach ihrem Lieblingslokal suchen oder Neue entdecken. Fündig gewordene füllen dann direkt ein Formular aus, geben den Gutscheinwert an und überweisen den Betrag. Die Zahlungsabwicklung erfolgt in direkter zwischen Unternehmen und Kunden. Die Betriebe, die sich selbstverständlich jederzeit selbst auf der Plattform registrieren können, übermitteln nach Zahlungseingang den Gutschein per E-Mail. Dann heißt es: Abwarten und genießen!

Das könnte Sie auch interessieren

15-Millionen-Euro-Sonderförderung: Sparte Tourismus ist in den Verhandlungen mit dem Land erfolgreich.

Hilfspaket für Tourismus österreichweit einzigartig

Sparte Tourismus in der Wirtschaftskammer Vorarlberg handelt mit dem Land 15-Millionen-Euro-Sonderförderung aus. mehr

In Vorarlberg gibt es 202 Lebensmittel- Vollsortimenter, 32 Discounter und 94 Geschäfte mit einem speziellen Sortiment.

Vorarlberg steht für eine sehr gute Nahversorung

Die jährliche Analyse der Fachgruppe des Lebensmittelhandels zeigt, dass 99 Prozent der Vorarlberger/-innen mindestens ein Geschäft mit Komplettsortiment im Ort für Einkäufe zur Verfügung steht. mehr