th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

„Tante Irma“ – die neue regionale Marke im Unterland

Vor Kurzem eröffnete in Lauterach der neue INTEGRA Regionalladen mit dem Namen „Tante Irma“ offiziell.

© Tante Irma Team Tante Irma – INTEGRA Regionalmarkt

Nach monatelangen intensiven Vorbereitungsarbeiten ist es nun soweit: Der neue INTEGRA Regionalladen mit dem klingenden Namen „Tante Irma“ eröffnete in Lauternach offiziell. Die beiden INTEGRA-Geschäftsführer Stefan Koch und Robert Baljak begrüßten zusammen mit dem „Tante Irma“-Team zahlreiche Gäste aus Wirtschaft und Politik.


Frisch, fair, von hier zu dir!

Das Lauteracher Geschäft wurde von INTEGRA bereits im Mai übernommen. Beim Empfang wurden Konzept und Philosophie des neuen Ladens von Oliver Huber, dem Ladenleiter von „Tante Irma“, im Detail erläutert – und danach in einer Talkrunde mit Landesstatthalter Mag. Karlheinz Rüdisser, AMS Landesgeschäftsführer Bernhard Bereuter, Gemeinderätin Katharina Pfanner und Landwirtschaftskammerpräsident Josef Moosbrugger lebhaft diskutiert. Anschließend wurde die neue Marke „Tante Irma“ (der Name setzt sich aus „INTEGRA Regionalladen“ zusammen) offiziell präsentiert und beim leckeren Bauernbuffet durften sich die Gäste dann selbst von der guten Produktqualität überzeugen. „Frisch, fair, von hier zu dir. Das ist unser zentrales Anliegen. Wir arbeiteten erfolgreich daran, qualitätsvolle Produzenten aus der Region als Partner zu gewinnen“, freut sich Oliver Huber. 

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
Mit dem neuen Lichtforum auf 4.000  Quadratmetern am Stammsitz in Dornbirn investiert die Zumtobel Group langfristig in den Erfolg des Lichtkonzerns.

Neues Lichtforum für die Zumtobel Group

Mit dem neuen Lichtforum auf 4.000 Quadratmetern am Stammsitz in Dornbirn investiert die Zumtobel Group langfristig in den Erfolg des Lichtkonzerns. mehr

  • Unternehmen
Die Vorarlberg Lines verzeichnen im Vergleich zum Vorjahr (2017) einen Passagierzuwachs von 2,7 Prozent.

Vorarlberg-Lines mit gutem Start

Die Vorarlberg Lines verzeichnen im Vergleich zum Vorjahr (2017) einen Passagierzuwachs von 2,7 Prozent. mehr