th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

„Postgarage wird Vorarlbergs Hotspot für digitale Innovation“

„Mit dem Kick-off der Postgarage wurde heute der Startschuss für die Entstehung zu Vorarlbergs erstem Raum für digitale Innovation gegeben. Die Umsetzung des Projekts wird von der Vorarlberger Wirtschaft als wichtiger Impuls gesehen“, betont WKV-Präsident  Metzler.

Schon bald werden bei der Postgarage die Türen zu Vorarlbergs erstem Raum für digitale Innovation geöffnet.
© WKV Schon bald werden bei der Postgarage die Türen zu Vorarlbergs erstem Raum für digitale Innovation geöffnet.

In diesem Raum für digitale Innovation sollen sich bestehende Vorarlberger Unternehmen und die Start-up-Szene bestens miteinander vernetzen und Innovationen und Wissen bündeln. „Eine hohe Innovationsdynamik und Kompetenzen im Bereich der Digitalisierung sind unverzichtbar für einen wettbewerbsfähigen Wirtschaftsstandort, womit die Postgarage auch von strategischer Bedeutung ist“, sagt Metzler. 

Zentrale Anlaufstelle und Drehscheibe

Mit der Initiative Startupland wird zudem künftig die zentrale Anlaufstelle und Drehscheibe für alle Start-ups und deren Anliegen unmittelbar vor Ort sein. Dadurch soll hier künftig bestmögliche Unterstützung in Form von Networking Events, Coaching, Beratung und Betreuung im nächsten Umfeld gegeben werden. In unmittelbarer Nähe zum impulsgebenden und dynamischen Campus V, der Fachhochschule Vorarlberg, dem Forschungszentrum V-Research oder dem designforum Vorarlberg befindet sich die Postgarage inmitten eines gut ausgebauten und starken Entwicklungs-Ökosystems mit überregionaler Strahlkraft. „Das sind Top-Voraussetzungen für die Weiterentwicklung unseres Wirtschaftsstandorts sowie der Start-up- und Digitalszene insgesamt“, freut sich der Präsident.

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Standort
Beim 5. Wirtschaftsparlament der Wirtschaftskammer Vorarlberg in dieser Legislaturperiode wurden wichtige Weichenstellungen für die Zukunft beschlossen.

WKV-Wirtschaftsparlament: Zentrale Weichen für die Zukunft gestellt

Fachkräftemangel und Bildung sowie digitale Infrastruktur sind die zentralen Herausforderungen. Wirtschaftskammer entlastet ab 2019 ihre Mitglieder. mehr

  • Standort
In Vorarlberg werden die Berufe Maurer, Techniker für Bauwesen, Techniker für Datenverarbeitung, Maler, Bäcker, Elektromechaniker, Hotel- und Gaststättenfachleute und Kellner auf der Liste der Mangelberufe stehen.

WKV-Präsident Metzler: "Mangelberufsliste wird endlich regionalisiert"

Hans Peter Metzler, Präsident der Wirtschaftskammer Vorarlberg (WKV): „Mit der Reform der Rot-Weiß-Rot-Karte und der damit verbundenen Regionalisierung der Mangelberufsliste wird unsere langjährige Forderung endlich umgesetzt.“ mehr