th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

„Großes Ehrenzeichen der WKV“ für Manfred Ellensohn

Wirtschaftskammer-Präsident Hans Peter Metzler zeichnete KommR Manfred Ellensohn für sein überdurchschnittliches Engagement für den Vorarlberger Fahrzeughandel mit dem „Großen Ehrenzeichen der Wirtschaftskammer Vorarlberg“ aus.

WKV-Präsident Hans Peter Metzler zeichnete Manfred Ellensohn mit dem „Großen Ehrenzeichen der Wirtschaftskammer Vorarlberg“ aus.
© WKV WKV-Präsident Hans Peter Metzler zeichnete Manfred Ellensohn mit dem „Großen Ehrenzeichen der Wirtschaftskammer Vorarlberg“ aus.

„Manfred Ellensohn ist seit vielen Jahren in verschiedenen Arbeitsausschüssen, in der Sparte Handel sowie im Wirtschaftsparlament tätig. Sein weit über das übliche Maß hinausreichendes Engagement, sein allseits geschätztes Fachwissen und seine Erfahrung hat er stets zum Wohle der heimischen Kfz-Branche eingesetzt und deren erfreuliche Entwicklung maßgeblich beeinflusst“, stellte Hans Peter Metzler, Präsident der Wirtschaftskammer Vorarlberg, die Verdienste von KommR Manfred Ellensohn bei der Überreichung des „Großen Ehrenzeichens der Wirtschaftskammer Vorarlberg“ in den Vordergrund. „Ein besonderes Anliegen war und ist ihm immer, das Gemeinsame vor das Trennende zu stellen und Wirtschaft, Politik und Verwaltung so zu vernetzen, dass auch Probleme zum Wohle aller gelöst werden“, führte WKV-Präsident Metzler in seiner Laudatio weiter aus. Auch bundesweit war Manfred Ellensohn mit seinem Engagement, seiner verbindenden Art und seinem Fachwissen stets ein gefragter Experte. 

Engagement auf vielen Ebenen

Erst im September 2018 hatte Manfred Ellensohn seine Funktion als Obmann des Vorarlberger Fahrzeughandels an Rudi Lins übergeben. Von 1975 bis 1990 war Manfred Ellensohn Ausschussmitglied der Fachgruppe des Fahrzeughandels, von 1990 bis 2005 Obmann-Stv. und von 2005 bis September 2018 hatte er die Funktion des Obmanns des Vorarlberger Fahrzeughandels inne.

Nach der Ausbildung im elterlichen Betrieb und erfolgreichen Jahren als Rennfahrer hat Manfred Ellensohn 1971 die Ellensohn GmbH gegründet und 1988 in Rankweil neu eröffnet. Seit 2014 gibt es Standorte in Rankweil, Dornbirn, Bludenz-Bürs sowie zwei in Innsbruck. Manfred Ellensohn ist der größte Toyota-Händler Österreichs, hat die Landesvertretung von Toyota inne und eine Lexus-Vertretung in Vorarlberg und Tirol sowie sechs Vertragspartner-Betriebe in Vorarlberg. Ellensohn beschäftigt insgesamt hundert Mitarbeiter und Lehrlinge.

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gewerbe und Handwerk
Mit der Teilnahme an den Bundeslehrlingswettbewerben in Spittal an der Drau in Kärnten haben die Vorarlberger Spengler- und Dachdeckerlehrlinge ihr Können eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Bundeslehrlingswettbewerb der Spengler und Dachdecker: Vorarlberger auf Stockerl

Mit der Teilnahme an den Bundeslehrlingswettbewerben haben die Vorarlberger Spengler- und Dachdeckerlehrlinge ihr Können eindrucksvoll unter Beweis gestellt mehr

  • Bank und Versicherung
Digitalisierung in der Finanzdienstleistung: Neue Organisationsformen und die Nutzbarmachung datengetriebener Technologien

Digitalisierung in der Finanzdienstleistung

Blockchain – Künstliche Intelligenz – Plattformen: Nutzbarmachung datengetriebener Technologien in der Finanzbranche. mehr