th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

„Best of Talent“ für Vorarlberger Lehrlinge

Vier Vorarlberger Lehrlinge bei Auszeichnung Österreichs bester Lehrlinge und Lehrbetriebe.

Vier Vorarlberger Lehrlinge reisten kürzlich zu der von der Bundessparte Gewerbe und Handwerk organisierten Auszeichnung für Österreichs beste Lehrlinge und Lehrbetriebe nach Wien.
© iStock Die ehrgeizigen Lehrlinge machen auch Potenziale der Branchen und die Ausbildungsqualität sichtbar.

Die „Besten der Besten“, also Lehrlinge und ihre Lehrbetriebe, die im vergangenen Jahr in ihrer Branche die österreichischen Bundeslehrlingswettbewerbe gewonnen haben, zeigen täglich, dass sie Vorbilder für die beste Qualifikation, Mut und Leistungswillen sind. Zu den Ausgezeichneten zählen auch vier Vorarlberger Lehrlinge, die kürzlich gemeinsam nach Wien gereist sind. Noreen Bereuter (Glasbautechnikerin), Maximilian Böhi (Stahlbau- u. Schweißtechniker), Monika Holzer (Tischlereitechnik – Produktion, Tischlerin) und Jürgen Manser (Fahrzeugbautechniker) haben mit ihren hervorragenden Leistungen nicht nur ihr eigenes fachliches Können unter Beweis gestellt, sondern gleichzeitig auch das große Engagement der Betriebe und Ausbilder sowie die hohe Qualität der Lehrausbildung im Land insgesamt dokumentiert.

„Junge Menschen, die sich für eine attraktive Ausbildung entscheiden und sich so stark mit ihren einzelnen Berufen identifizieren, haben tolle Karriereaussichten und sind in Zeiten des Fachkräftemangels Gold wert“
Spartenobmann Bernhard Feigl

Mit viel Ehrgeiz zeigen sie die Potenziale unserer Branchen auf und tragen die vielfältigen Chancen des Erfolgsmodells Lehre mit Stolz nach außen. Dafür gebührt ihnen großer Dank und herzliche Gratulation zu den Auszeichnungen. Hier geht es zur kompletten Liste der Preisträger.

von

Das könnte Sie auch interessieren

Die Preise für die kommende Saison stehen fest: Weniger als 34 Euro zahlt ein Vorarlberger durchschnittlich für ein Ski-Tagesticket in der Wintersaison 2019/20, eine Saisonkarte kostet im Schnitt 327 Euro.

Vorarlberger Seilbahnen: Ticketpreise Wintersaison 2019/20

Die Preise für die kommende Saison stehen fest: Weniger als 34 Euro zahlt ein Vorarlberger durchschnittlich für ein Ski-Tagesticket in der Wintersaison 2019/20, eine Saisonkarte kostet im Schnitt 327 Euro. mehr

Freibäder: Gute Stimmung, Sorge um Aufsichtspflicht

Freibäder: Gute Stimmung, Sorge um Aufsichtspflicht

Die heurige Sommersaison der Freibäder konnte mit einer durchwachsenen Bilanz abgeschlossen werden. mehr