th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

"Zielgenaue" Innovation made in Stainz

„raunjakintermedias“ aus Stainz leitet mit neuartiger Produktionstechnik für „begreifbare“ Wegweiser nicht nur Sehbehinderte perfekt durch öffentliche Gebäude.

Die taktilen Leitsysteme von raunjakintermedias aus Stainz navigieren Personen zielgenau durch Gebäude.
© buero bauer Die taktilen Leitsysteme von raunjakintermedias aus Stainz navigieren Personen zielgenau durch Gebäude.

Nach rechts oder links? Einmal ehrlich: Man verläuft sich doch nur allzu leicht in großen Gebäuden. Sich zurechtzufinden wird aber umso schwieriger, wenn man wenig oder gar nicht sehen kann. „Deshalb werden – auch aufgrund der seit Jahresbeginn gesetzlich vorgeschriebenen Barrierefreiheit – in öffentlichen Gebäuden taktile Leitsysteme implementiert. Also Übersichts- bzw. Detailtafeln mit Pyramiden- und Braille-Punkt-Schrift“, erklärt Wolfgang Raunjak, Geschäftsführer des gleichnamigen Stainzer Unternehmens.

Und das sei nicht nur positiv für jene mit Sehproblemen, sondern auch für alle anderen. „Weil diese speziellen Aufmerksamkeitspunkte aufs Wesentliche reduziert sind, sind sie für alle viel einfacher zu verstehen.“ Wobei diese „Einfachheit“ das Resultat hochkomplexer Vorbereitungen ist, betont Raunjak: „Es benötigt umfangreiches Knowhow, um Personen zielgenau durch Gebäude zu navigieren. Und diese Informationen mit einfachsten Bildern entsprechend zu verdeutlichen, erfordert jahrelange Erfahrung.“ Und er muss es wissen, schließlich ist der Unternehmer der Pionier für das Planen und Fertigen dieser im wahrsten Sinne des Wortes „einfach begreifbaren“ Wegweiser.

Einzigartiges technisches Verfahren

„Bereits 2009 haben wir begonnen, uns mit dieser Thematik auseinanderzusetzen – also sieben Jahre vor dem Gesetzgeber“, verrät Raunjak. „Damals wurden wir belächelt. Keiner hat verstanden, woran und warum wir hier so intensiv tüftelten.“ Doch davon abhalten ließ er sich nicht. Im Gegenteil: Ein wahrer „Geistesblitz“ hat das Unternehmen zum heute führenden Anbieter für taktile Orientierungssysteme gemacht. Denn für ein Krankenhaus, wie zuletzt am Kaiser-Franz-Josef-Spital, oder die WU Wien brauche es bis zu 2.000 ins Detail durchdachte Tafeln – allesamt Sonderanfertigungen. "Das zu produzieren ist mit den herkömmlichen Methoden sehr teuer. Wir haben ein einzigartiges technisches Verfahren zur kostengünstigen Realisierung von dreidimensionalen Flächenbeschriftungen und -gestaltungen entwickelt und dieses europaweit patentiert."

Das Geheimnis dahinter sei die innovative digitale Basis, verrät Raunjak: „Damit bauen wir, egal auf welchem Untergrund, schichtweise jene Inhalte auf, die urbane Orientierunssysteme, Gebäude-Überblickstafeln oder Detail-Plaketten erfordern.“


Quergefragt:

Wie beschreiben Sie Ihre Mitarbeiter?
Als Schrägdenker und Visualisierungsvirtuosen.

Welche Felder bespielen Sie?
Neben den barrierefreien, taktilen Leitsystemen fokussieren wir auf Objektbranding und Lichttechnik. 

Was steht auf der To-do-Liste für 2019?
Abschluss des Mega-Projektes Bank Austria Wien.



Das könnte Sie auch interessieren

Brigitte und Joachim Wischermann

Ein Foto – zwei Welten

Mittels feinster Technik lässt das Fotografenehepaar Wischermann Bilder per Knopfdruck vom Tag- in den Nachtmodus wechseln. mehr

Große Gala für großartige Unternehmerinnen.

Geballte weiß-grüne Frauenpower im Portrait

Am Abend des 1. Oktober 2019 wurden in der WKO Steiermark die "Unternehmerinnen des Jahres" gekürt – hier die "Steckbriefe" der Gewinnerinnen: mehr