th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Wo künstliche Intelligenz auch den Urlaub plant

Was „Nix-wie-weg.de“ mit einer großen Gastrokette verbindet und warum Google und IBM in Graz anrufen? Das sollte man Leftshift One fragen.

Leftishift One ist eine Full-Service-Agency im Bereich der symbiotischen künstlichen Intelligenz. Das Zusammenwirken von Mensch und KI steht immer im Fokus der Entwicklungen.
© Maksim Pasko, adobe.stock.com Leftishift One ist eine Full-Service-Agency im Bereich der symbiotischen künstlichen Intelligenz. Das Zusammenwirken von Mensch und KI steht immer im Fokus der Entwicklungen.

Stellen Sie sich vor, Sie bekommen als Reiseanbieter folgendes Mail: „Ich möchte heuer nach Europa, aber nicht in die Türkei. Letztes Jahr war ich in Spanien und eher würde ich nach Portugal wollen als nach Frankreich.“ Klingt nach Arbeit, vor allem, wenn man Mails dieser Art bis zu 40.000 Mal pro Jahr bekommt. Deshalb setzt Reiseanbieter „Nix-wie-weg.de“ auch auf künstliche Intelligenz (KI), um seinen Mitarbeitern das Vorfiltern solcher Anfragen abzunehmen. 

Und das ist diffiziler, als man denkt. Denn die Negationen im Text erkennen übliche KI-Systeme nicht – hier werden alle Schlagworte gleich bewertet. Was dem potenziellen Urlauber dann aber nicht weiterhilft. „Die Branchenriesen haben dabei noch Probleme. Unser System erkennt Verneinungen aber – und das sogar in der KI-,Nischensprache‘ Deutsch“, erzählt Stefan Schmidhofer. Er ist ein „Gründer-Fünftel“ von Left­shift One. Das Grazer Unternehmen bietet mit seiner Softwareplattform G.A.I.A verschiedenste Services im Bereich der symbiotischen künstlichen Intelligenz an – also in der das Zusammenwirken mit den Menschen im Fokus steht. So auch seit mehr als einem Jahr für „Nix-wie-weg.de“. 

Weltweites Interesse

„Unser Alleinstellungsmerkmal ist aber nicht nur die Sprache Deutsch, sondern das Mailverständnis. Unsere hierfür konzipierte KI versteht komplexe, unstrukturierte Texte nicht nur, sondern interpretiert diese auch“, betont Schmidhofer und erzählt, dass er es durchaus als Ritterschlag verstehe, „dass IBM oder Google heuer schon mehr als einmal direkt bei uns angerufen haben und um Treffen baten“.  

Aber auch „ein äußerst großer Name in der Gastronomie“ bearbeite seine österreichischen Bewerbungsmails – und das sind rund 50.000 im Jahr – mit Know-how von Leftshift One, verrät Schmidhofer: „Die künstliche Intelligenz unterstützt hier vom Erstkontakt bis zur Terminvergabe. Diese Hilfestellung ist aber nur die Grundlage für Entscheidungen, die – streng im Sinne von symbiotischer KI – am Ende immer der menschliche Mitarbeiter trifft“, ergänzt Schmidhofer. 

Doch das seien nur zwei Beispiel, aus einem breiten Portfolio, so Schmidhofer. „Aktuell bauen wir etwa für einen Händler ein Recommender System. Dieses übersetzt Kundenanfragen in maßgeschneiderte Angebote für deren Bedürfnisse.“

Quergefragt


Wer nutzt das Angebot?

Wir bieten Lösungen für jede Betriebsgröße und Budget an.

Was ist mit den Daten?

Die Datenhoheit bleibt, anders als bei Google, hier immer und nur beim Kunden.

Wohin geht die Reise?

Weit in die Welt hinaus.


Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
Die Kunden von CodeFlügel können ihren zukünftigen Pool dank der neuen Technologie schon bei der Planung live und in Echtgröße im eigenen Garten betrachten.

Virtueller Sprung ins kühle Nass

Mit „Augmented Reality“ transferiert „CodeFlügel“ Pools in die grüne Landschaft – und wagt auch den Sprung nach Neuseeland. mehr

  • Unternehmen
Coworking Spaces: Gearbeitet wird für die eigene Firma, besprochen werden Themen aber oft in der Büro-Community.

Coworking Spaces in der Steiermark

Geteilte Büroinfrastruktur mit Mehrwert: Das sind die 36 Coworking Spaces in der weiß-grünen Mark mehr