th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Weizer "Haus der Wirtschaft" feiert 25-jähriges Jubiläum

Seit 1994 setzt die Regionalstelle Weiz auf Erwachsenenbildung, eine verbesserte Infrastruktur und Lehrlingsinitiative.

Die Weizer WKO-Regionalstelle feiert ihr 25-jähriges Jubiläum am neuen Standort.
© WKO Weiz Die Weizer WKO-Regionalstelle feiert ihr 25-jähriges Jubiläum am neuen Standort.

Grund zum Feiern dieser Tage in Weiz – denn im vergangenen Vierteljahrhundert hat sich im „Haus der Wirtschaft“ so einiges getan: Nicht nur räumliche Veränderungen wurden laufend vorgenommen, auch zahlreiche interessenspolitische Themen konnten von der Regionalstelle Weiz umgesetzt werden. Aber nicht nur das, auch die Weiterqualifizierung wurde hier von Anfang an forciert. So wurden seit der Übersiedelung 1994 in die Gleisdorfer Straße beispielsweise 1.000 Wifi-Kurse abgehalten und somit über 15.000 Teilnehmer ausgebildet. „Damals war die WKO Weiz die größte Erwachsenenbildungseinrichtung der Oststeiermark und landläufig nur unter ,Wifi‘ bekannt. Das unterstreicht die Bedeutung der WKO als größter Weiterbildungsanbieter des Landes“, betonte WKO-Steiermark-Präsident Josef Herk im Rahmen der Jubiläumsfeier. 

Anstieg von Unternehmen im Bezirk

Aber auch abseits der Erwachsenenbildung konnte die Regionalstelle zahlreiche Erfolge verzeichnen. „Wir sind in den letzten 25 Jahren von 2.471 auf 7.008 Mitgliedsbetriebe gestiegen. Auch die Zahl der EPU hat sich nahezu verdoppelt“, so Regionalstellenleiter Andreas Schlemmer und Obmann Vinzenz Harrer.

Und neben der Mitbegründung der Weizer Lehrlingsinitiative IBI, die für die ersten Lehrlingsmessen in der Steiermark verantwortlich zeichnete, wurde auch eine Breitbandinitiative ins Leben gerufen. „Damit haben wir ein österreichweites Referenzprojekt geschaffen, an dem mittlerweile alle Weizer Gemeinden beteiligt sind. Wir wollen diesen Ausbau selbst in die Hand nehmen und in den nächsten fünf bis sieben Jahren den gesamten Bezirk zukunftsfit machen“, so Schlemmer. 

Übrigens setzt Weiz auch bei realen Straßen auf „Breitband“: „Dass die B64 zwischen Weiz und Gleisdorf heute vierstreifig ist, haben wir einer langjährigen Forderung der WKO-Regionalstelle Weiz zu verdanken. Zwischen Anger und Birkfeld soll jetzt dasselbe mit der B72 passieren“, betont Herk.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Sparten mit dem höchsten Unternehmerinnen-Anteil sind Gewerbe und Handwerk, Handel sowie Transport und Verkehr.

Wirtschaft wird weiblicher

Bereits 29.206 steirische Unternehmen sind in Frauenhand: Anlässlich des bevorstehenden Weltfrauentags am 8. März macht sich "Frau in der Wirtschaft" für noch bessere Rahmenbedingungen für Unternehmerinnen stark. mehr

WKO-Steiermark-Direktor Karl-Heinz Dernoscheg und Präsident Josef Herk (v. l.) ziehen Bilanz über die vergangenen fünf Jahre.

Eine Bilanz, die sich sehen lassen kann

In wenigen Tagen ist es so weit: Mehr als 77.000 Unternehmer wählen ihre Vertretung. Die Spitze der WKO Steiermark zieht Bilanz über die Arbeit der letzten fünf Jahre. Schwerpunkte bleiben der faire Wettbewerb und die Fachkräfte-Offensive. mehr