th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Ein echter „Volltreffer“ unter den Adventkränzen

Ob Fußball-, Golf- oder Gummibärchen-Motive: Gilbert Kleissner fertigt besondere Adventkränze mit großer Nachfrage.

SK Sturm Graz Adventkränze gibt es bei Blumen Kleissner am Zentralfriedhof in Graz.
© Werner Krug Adventkränze von Blumen Kleissner lassen Sturm-Herzen höher schlagen.

Graz. Bei dem Floristen Gilbert Kleissner kommen nicht nur Fans des SK Sturm Graz voll auf ihre Kosten: Er fertigt, angefangen vom Fußball-Adventkranz bis hin zum Dekostück für Zigarrenliebhaber, kreative Gestecke für Liebhaber besonderer Blumendekorationen. Angefangen hat alles vor zehn Jahren, als ein Kunde mit einer bestimmten Vorstellung von einem Adventkranz in sein Geschäft Blumen Kleissner am Zentralfriedhof kam. Daraus entstand die Idee, spezielle Gestecke wie zum Beispiel einen Adventboten mit Dosen eines namhaften Getränkeherstellers anstatt der Kerzen herzustellen.  Das kreative Konzept ging auf: „Wir fertigen nun seit zehn Jahren ausgefallene Kränze und jedes Jahr lassen wir uns für die Weihnachtszeit wieder etwas ganz Besonderes einfallen“, so der Florist.

Besonders beliebte Stücke wie der SK-Sturm-Adventkranz bleiben aber dauerhaft im Sortiment: „Ich bin ja eigentlich ein GAK-Fan, aber der Kranz mit der Sturm-Graz-Deko ist ein echter Dauerbrenner in unserem Blumengeschäft“, berichtet Kleissner, auf dessen grüne Adventboten die Kunden schon lange vor Dezember warten. Dass sich Kleissner bei der Gestaltung seiner Werke auch von den neuesten Trends inspirieren lässt, zeigt auch der aktuelle Adventkranz für 2017: Er greift das beliebte Motiv des Einhorns auf und präsentiert es in glitzernder, beinahe kitschiger Pracht.

Wer davon träumt, sich einen der besonderen Adventkränze ins Wohnzimmer zu stellen, muss schnell sein, denn die Dekorationsstücke werden in limitierter Zahl hergestellt, selbst bei beliebten Modellen wie dem SK-Sturm-Adventkranz ist man um Exklusivität bemüht. Kleissner verfolgt mit seinen ausgefallenen Schmuckstücken den Anspruch, die Weihnachtszeit zu etwas ganz Besonderem zu machen: „Ich will mit meinen Kränzen zeigen, wie vielfältig man den Advent gestalten kann.“ Und wenn am Ende der Kunde und auch Kleissner selbst mit dem Werk glücklich sind, dann „habe ich mit meiner Arbeit das erreicht, was ich mir vorgenommen habe“.

Von Sarah Gritsch

Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
Vorstands-Trio: Grabner, Mathi, Hofer

Logistik-Riese wächst weiter

Die KNAPP AG bleibt auf der Überholspur, wie die jüngste Bilanz ausweist. Jetzt wird u.a. am Standort in Hart kräftig investiert. mehr

  • Unternehmen
Die weststeirische PVP produziert Photovoltaik-Dachziegel, die als solche nicht mehr erkennbar sind, und startet damit neu durch.

Tarnmodus fürs Heimkraftwerk

Wenn es nach den Spezialisten der PVP in Wies geht, kann praktisch auch schön sein. Oder noch besser: unsichtbar. Ob Photovoltaikmodule, die Dachziegel ersetzen, oder aktive Energiefassaden, die von außen als solche nicht mehr erkennbar sind – die Palette an „elektrisierenden“ Innovationen hat den weststeirischen Betrieb von der Insolvenz zur „Task-Force“ bei Kioto Solar gebracht. mehr

  • Unternehmen
Walcher mit 3D-Brille

Jetzt blickt der Bauherr durch die 3D-Brille

Star Trek meets Steirer-Grips: Robotic Eyes aus Graz lässt Baupläne als Hologramme in der realen Umgebung erscheinen. mehr