th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

"Unser Zusammenhalt ist jetzt noch größer"

Andreas Kaindlbauer ist einer von 14 Teilnehmern, die bei der Berufs-EM in Graz für die Steiermark antreten werden. Wir stellen den Möbeltischler aus Ratten vor. 

Möbeltischler Andreas Kaindlbauer  aus Ratten tritt im Jänner bei EuroSkills 2020 für die Steiermark an.
© kk Möbeltischler Andreas Kaindlbauer aus Ratten tritt im Jänner bei EuroSkills 2020 für die Steiermark an.

Eigentlich wäre Andreas Kaindlbauer mittlerweile im absoluten Endspurt seiner Trainingsphase. Eigentlich würde der junge Möbeltischler aus Ratten gerade die letzten großen Meetings für die Europameisterschaft der Berufe absolvieren. Eigentlich hätten seine Freunde und Familie bereits Hotelzimmer in Graz reserviert, um ihn bei EuroSkills 2020 anzufeuern und zu unterstützen... 

Doch Corona hat all dem einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wie so viele andere Veranstaltungen musste auch die Berufs-EM auf Anfang Jänner 2021 verschoben werden. „Als die ersten Maßnahmen getroffen wurden, war mir eigentlich schon klar, dass EuroSkills nicht wie geplant im September stattfinden wird. Deshalb hielt sich der Schock bei mir in Grenzen“, so Kaindlbauer, der seit Ende 2019 zusammen mit seinem Trainer Mathias Lenzhofer für das internationale Event trainiert. „Ich sehe das Ganze eigentlich positiv. Jetzt hab ich länger Zeit zum Trainieren, auch der Zusammenhalt unter den Teilnehmern ist super und die Krise hat uns noch mehr zusammengeschweißt. Schade finde ich nur, dass jetzt alle Auslandstrainings ins Wasser gefallen sind“, erzählt der 19-Jährige, der seine Lehre bei der Tischlerei Königshofer in Ratten absolvierte. 

Kreativ und vielseitig

Dass er in die beruflichen Fußstapfen seines Vater treten will, wusste Kaindlbauer bereits als Kind. „Von klein auf habe ich in der Werkstatt meines Vaters mitgewerkelt. Für mich war schnell klar, dass auch ich dieses Handwerk erlernen möchte“, so Kaindlbauer. Besonders der kreative Aspekt, die abwechslungsreichen Aufgaben und das Arbeiten mit natürlichen Werkstoffen bereiten ihm große Freude in diesem Beruf. „Deshalb ist es für mich auch eine Option, noch den Meister dranzuhängen“, so Kaindlbauer. 

Dass er das Zeug zum Tischlermeister hat, konnte der junge Steirer bereits bei mehreren Lehrlingswettbewerben und den AustrianSkills 2018 (zweiter Platz) unter Beweis stellen. „EuroSkills ist da aber noch mal eine ganz andere Nummer“, freut sich Kaindlbauer. Die Nervosität hält sich allerdings noch in Grenzen. „Ich glaube, man ist vor Ort so fokussiert auf die Aufgaben, dass man das Rundherum sowieso ausblendet.“ 

Das könnte Sie auch interessieren

Gabriele Lechner im Gespräch

Corona als Stresstest für Chefinnen

Jede zweite Unternehmerin musste ihren Betrieb im Lockdown schließen. Dazu enthüllt eine aktuelle Umfrage für viele eine Mehrbelastung durch Kinderbetreuung und Haushalt. mehr

In der Steiermark wohnt man gemessen am Bundesschnitt vergleichsweise günstig – zu diesem Ergebnis kommt der neue Immobilienpreisspiegel des Fachverbands der Immobilien- und Vermögenstreuhänder.

Steirischer Immobilienmarkt bleibt stabil

Sowohl bei Baugrundstücken (85,03 Euro/m2) als auch bei gebrauchten Eigentumswohnungen (1.144,21 Euro/m2), Reihenhäusern (1.185,21 Euro/m2) und Einfamilienhäusern (1.301,65 Euro/m2) führt die grüne Mark das österreichweite Preisranking der günstigsten Durchschnittspreise an. mehr