th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Über den Dächern von Graz

Ein Holzpavillon bietet im Rahmen des La-Strada-Projekts „The Vigil“ einen einzigartigen Blick über die Grazer Innenstadt.

Oskar Beer und Monika Zechner im Holzpavillon am Grazer Schloßberg.
© Foto Fischer Oskar Beer und Monika Zechner im Holzpavillon am Grazer Schloßberg.

„Vigil“ bedeutet „Wächter“, und genau das werden im Rahmen des La-Strada-Projekts „The Graz Vigil“ im Laufe dieses Jahres 732 Menschen: Sie halten jeweils eine Stunde lang – zum Sonnenauf- und -untergang – in einer geschützten Plattform auf der Hinterseite des Uhrturms Wache und bringen dann ihre Gedanken und Erlebnisse zu Papier. Der architektonisch ansprechende Holzpavillon wurde von der Landesinnung Holzbau und der Fachgruppe der Holzindustrie gesponsert und von steirischen Holzbauexperten gefertigt.

Baustoff Holz im Fokus

Holzbau-Innungsmeister Oskar Beer und Holzindustrie-Obfrau Monika Zechner sind begeistert von dieser Aktion: „Wir wollen die Initiative zum Anlass nehmen, um die Wohnraumerweiterung mit dem Baustoff Holz in der Steiermark stärker in den Blickpunkt zu rücken.“ Denn der nachhaltige Baustoff bietet in Bezug auf Wohnraumverdichtung, Aufstockung und Zu- und Umbau besonders in Städten vielfältige Möglichkeiten. 

Das könnte Sie auch interessieren

Schülerinnen mit ihrem Chemie-Experiment

Wie Technik auch virtuell fasziniert

Corona hält Jugendliche nicht davon ab, ihr Technik-Know-how zu demonstrieren – so geschehen bei der ersten virtuellen „Faszination Technik Online Challenge“. mehr

Schaller und Seitinger (vorne) mit den Vertretern des Bauhandwerks (hintere Reihe)

Neue Initiative für alte Bausubstanz

Mit der Plattform „Wir beleben unser Land“ rücken Ortskerne, lokale Wirtschaft und alte Handwerkskunst wieder in den Fokus. mehr