th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Turbo für die Bauwirtschaft

Mit der Winterbauoffensive unterstützt das Land wieder Bauprojekte: Eine Million Euro steht bereit, weitere 250.000 für die Qualifizierungsoffensive.

Zwei Bauarbeiter arbeiten auf Baustelle
© Kadmy - stock.adobe.com Im Rahmen der Winterbauoffensive werden ausschließlich steirische Firmen beauftragt.

Die Bilanz der Winterbauoffensive liest sich wie eine echte Erfolgsgeschichte: Seit dem Start der Initiative im Jahr 1996 hat das Land Steiermark insgesamt 764 Bauprojekte mit 42,5 Millionen Euro gefördert. Eine Unterstützung, die unterm Strich Investitionen von 459 Millionen Euro ausgelöst und 12.616 Personen am Bau in Beschäftigung gehalten hat.

Und auch heuer wird für die bewährte Initiative wieder eine Million Euro zur Verfügung gestellt, wie kürzlich von der Landesregierung beschlossen wurde. „Die Winterbauoffensive hat nicht nur in der Bauwirtschaft positive Auswirkungen, es werden dadurch auch neue Arbeitsplätze in allen Regionen der Steiermark geschaffen“, so Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl. So ist es bisher gelungen, 1.105 zusätzliche Arbeitsplätze und 273 Lehrlingsausbildungsplätze in der Steiermark zu schaffen.

Wichtiger Bestandteil des Projekts ist auch die „Qualifizierungsoffensive Bau“, wo ein umfassendes Kursprogramm zur Weiterbildung von Mitarbeitern aus dem Baugewerbe angeboten wird. Bisher wurden 2163 Unternehmen unterstützt, 6691 Teilnehmer wurden höherqualifiziert.

Auch die Sozialpartner stehen der Initiative sehr positiv gegenüber. „Die Winterbauoffensive ist ein entscheidender Impuls für das Bauhaupt- und Baunebengewerbe zur Überbrückung der konjunkturschwachen Wintersaison“, so Innungsmeister Alexander Pongratz.

Projekte können noch bis 31. Oktober bei der Firma „planconsort ztgmbh“ eingereicht werden: www.planconsort.at

Autorin: Karin Sattler

Das könnte Sie auch interessieren

  • Information und Consulting
Die Abschaffung der Maklerprovisionen für Mieter bei der Vermittlung von Immobilen stößt auf Unverständnis in der Branche – hier werde Wahlkampf auf Kosten der Unternehmer gemacht.

Kein Wahlkampf auf Unternehmerkosten

Die neuerdings kolportierten Pläne zur Abschaffung der Maklerprovison für Mieter stoßen auch bei WKO Steiermark Präsident Josef Herk auf Unverständnis: "Wahlkampf auf Kosten der Unternehmer und damit der Zukunft des Landes darf es nicht geben.“ mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Zunächst wird die Baugrube mit Folie ausgelegt, dann werden Rohrleitungen, Kies und Wasser eingebracht.

Wärmeflasche und Coolpad fürs Haus

Mit Eisspeichern können Häuser im Sommer gekühlt und im Winter beheizt werden. Die innovative Technologie macht es auch wirtschaftlich attraktiv. mehr