th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

"Wir komponieren Möbel"

Bernhard Lenz hat aus seiner Leidenschaft für Akustik Möbel kreiert, die Musik machen. 

Für Bernhard Lenz hat sich nie die Frage gestellt, etwas anderes zu machen, als die Familientischlerei in dritter Genration zu übernehmen. "Ich habe immer schon gerne gebastelt und bin mit meinem innovativen und authentischen Zeitgeist in das Unternehmen gegangen", erklärt der Unternehmer. Ihm fällt auf, dass der Konsument langsam wieder zu den heimischen Handwerksbetrieben - wie er einer ist - zurückfindet und mehr Wert auf tatsächliche Regionalität und Nachhaltigkeit legt.

Mein Unternehmen …

... ist überregional bekannt für seine besonderen innovativen Produkte. Wir produzieren nämlich auch Möbel, die Musik machen. Dieses Know-how, das vor über 30 Jahren als Hobby begann, professionell und weiter ausgebaut wurde, hat großen Anklang gefunden und enorme Nachfrage bekommen. Mit dem Klanggeber für Smartphones haben Sie einen Lautsprecher aus Holz, der weder Batterie noch Stromanschluss benötigt, um seine Wirkung für wunderbaren Raumklang zu entfalten.

Das Unternehmen unterscheidet sich vom Mitbewerb …

... ddadurch, dass wir zwar nicht groß, aber dafür umso mehr persönlich und flexibel sind. Wir komponieren Möbel - wir bauen nicht einfach drauf los, sondern setzen die Ansprüche unserer Kunde immer um ein Etzelchen mehr um. 

Einen guten Unternehmer zeichnet aus, dass …

… … er Durchsetzungskraft und Durchhaltevermögen hat. Er muss auch in schwierigen Zeiten nach vorne schauen - es muss weiter gehen.     

Alles hinschmeißen wollte ich …

... auch schon - wer nicht? Es gibt immer wieder Phasen, wo man sich fragt, was kommt noch oder was mache ich falsch - aber es geht immer wieder bergauf. 

In fünf Jahren ist mein Unternehmen …

... ein großes Stück weiter. Ich möchte meine Leidenschaft für die Akustik noch mehr einbringen. Unsere Kunden sind auch in Zukunft so zufrieden mit unserer Arbeit, dass sie sich extra dafür bedanken. Das baut uns auf und zeigt uns die Wertschätzung, die die Leute immer mehr für regionale Betriebe haben.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmerinterviews

Erkennen Sie Ihre Chancen!

Gabriele Fasching hilft ihren Kunden dabei, ihre Persönlichkeit zu stärken und damit auch ihr Unternehmenswachstum zu fördern.  mehr

  • Unternehmerinterviews

Aus der Praxis - für die Praxis

Beatrice Erker bietet Literatur zum Steuer- und Wirtschaftsrecht, die nicht nur für Experten, sondern auch für Unternehmer äußerst praxisgetreu aufbereitet ist.  mehr