th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Stellungnahme Herk zu Buchmann-Rücktritt

"Christian Buchmann hat in seiner elfjährigen Tätigkeit als Landesrat hervorragende Arbeit geleistet", so Josef Herk.

WKO Steiermark Präsident Josef Herk: „Christian Buchmann hat in seiner elfjährigen Tätigkeit als Landesrat hervorragende Arbeit geleistet. Davon zeugen nicht zuletzt die Steigerungen bei der Forschungs- und Entwicklungsquote als auch in der Exportwirtschaft – Erfolge, zu denen Buchmann durch seine innovative Politik entscheidend beigetragen hat. Darum bedauere ich nun auch seinen Rücktritt und möchte mich im Namen der steirischen Wirtschaft noch einmal für das Geleistete bedanken. Diesen Weg der Innovation gilt es jedenfalls fortzusetzen und ich bin zuversichtlich, dass das mit Barbara Eibinger-Miedl an der Spitze des Wirtschaftsressorts auch gelingen wird.“  


Rückfragehinweis:

Mag. Mario Lugger
Referatsleiter Kommunikation
T 0316/601-652
E mario.lugger@wkstmk.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • Presseaussendungen 2017

Unternehmerinnen auf der Überholspur

Bereits 25.799 steirische Betriebe sind in Frauenhand – das ist neuer Rekord!  mehr

  • Presseaussendungen 2015

Tax Freedom Day! Bis zum 21. August nur für den Staat gearbeitet!

„Belastungen müssen gesenkt werden“, so die beiden Vorsitzenden Freiberger (Junge Industrie) & Kovacic (Junge Wirtschaft). mehr

  • Presseaussendungen 2016

Unternehmer zeigen falschen Liberalisierungsversprechen die rote Karte

Eine Blitzumfrage des Instituts für Wirtschafts- und Standortentwicklung zeigt ein deutliches Ergebnis gegen eine Liberalisierung der Gewerbeordnung. mehr