th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Steiermark setzt sich als Filmland in Szene

„Film ab“ heißt es für zahlreiche weiß-grüne Produktionen. Ein Überblick über brandaktuelle steirische Filmprojekte.

Premiere des Ich bin Steiermark-Films von Michael Schlamberger im Grazer Annenhof Kino.
© Steiermark Tourismus - Loder Premiere des "Ich bin Steiermark"-Films von Michael Schlamberger im Grazer Annenhof Kino.
Ob Drehort, Festival-Hotspot oder Premieren-Schauplatz, ob Heimat großer Schauspieler oder Standort ausgezeichneter Produktionsfirmen: Das Filmland Steiermark macht dieser Tage wieder groß von sich reden. Die weiß-grüne Filmszene wächst, rund 400  Produktionsfirmen gibt es derzeit steiermarkweit. Und diese sorgen auch heuer wieder für einen starken Filmherbst – wir holen hier einige Highlights  vor den Vorhang.
Im Grazer Schubertkino wurde kürzlich die Premiere von „Der Trafikant“ bejubelt. Dahinter steckt das Produzenten-Duo Dieter und Jakob Pochlatko (epo-film), in Szene gesetzt hat den Film der Grazer Regisseur Nikolaus Leytner mit Bruno Ganz, Johannes Krisch, Emma Drogunova und Simon Morzé.
Eine weitere Premiere ging vor wenigen Tagen in der WKO Steiermark über die Bühne: nämlich  der Doku-Spielfilm „Die Czernys und das Werden der Steiermark“, für das der Grazer Filmer Roland Berger verantwortlich zeichnet. Anhand der Unternehmerfamilie Czerny wird die Geschichte der Steiermark von der Zeit nach dem Napoleonischen Krieg bis zum Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg nachgezeichnet.
Auch Krimifans dürfen sich freuen: Der Grazer Lendplatz war Schauplatz von Dreharbeiten für die Krimiserie „The Team“ mit Jürgen Vogel, Andreas Kiendl und Simon Hatzl. Die von der Cinestyria geförderte zweite Staffel läuft derzeit im ORF.
Bergfexe und Naturliebhaber kommen indes von 13. bis 17. November auf ihre Rechnung beim „Mountainfilm – International Festival Graz“: 100 Filme aus 32 Ländern werden heuer auf der Grazer Kinoleinwand präsentiert. Sehr zur Freude von Robert Schauer, der das Festival seit vielen Jahren auf die Beine stellt.

Für Furore sorgt auch der neue Tourismus-Spot „Ich bin Steiermark“, der kürzlich im Annenhofkino Premiere feierte. Der prämierte Dokumentarfilmer Michael Schlamberger setzte auf authentische Steirer und ausdrucksstarke Bilder – vom Weinland bis zu den Schibergen. Die Dreharbeiten für den dreiminütigen Spot dauerten ein Jahr lang.

Von Karin Sattler

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gewerbe und Handwerk
Die Refraktionsbestimmung, also die Messung von Fehlsichtigkeiten, zählt zu den Aufgaben des Optikers.

Kein Nachwuchs in Sicht

Auch den Optikern gehen Fachkräfte aus: Innung forciert eine Ausbildungsoffensive und eine Akademisierung des Berufsstandes. mehr

  • Bank und Versicherung
US-Flagge vor New Yorker Börse

Finanzcrash mit Nachbeben

Die Lehman-Pleite vor genau zehn Jahren löste einen weltweiten Finanzkollaps aus. Die Folgen sind bis heute spürbar. mehr