th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Sogar die Nato lässt sich in Kindberg zertifizieren

CE-Zertifikate sind eine heikle Angelegenheit. Michael Grath hat sich darauf spezialisiert und damit einen Nerv getroffen.

Nato Logo
© bennian1/Fotolia

Als sich Michael Grath vor zwei Jahren mit seinem Unternehmen „CE-Sam“ selbständig gemacht hat, da war er noch allein und hat von seinem Wohnzimmer in Krieglach aus gearbeitet. Er scheint aber einen Nerv getroffen zu haben, denn inzwischen ist er mit seinen CE-Zertifizierungen nicht nur weltweit tätig, sondern beschäftigt auch sechs Mitarbeiter. „Ich habe meinen ersten Mitarbeiter eingestellt, da war ich noch nicht einmal hauptberuflich Unternehmer. Da habe ich gewusst, dass mir die Sache aufgeht“, erzählt Gratz beim Firmenbesuch im neuen Büro in Kindberg.

Neben Industrieanlagen, unter anderem in Indien, Schweden, Deutschland, aber auch in den USA, zählt Grath auch die Nato zu seinen Kunden. „Dabei ging es um die Sicherheit einer Bombenentschärfungsanlage, die wir bewertet haben. Ein aufregender Auftrag, mit dem wir wieder Neuland betreten haben“, so der gelernte Schlosser und Maschinenbauer. Das sei generell das Spannende an seinem Beruf, erzählt Grath: „Jeder Auftrag ist absolutes Neuland, in das man sich erst einarbeiten muss.“ 

Personalsuche mit Berührungsängsten

Und deshalb sei er auch so erfolgreich, ist Grath überzeugt. Denn bisher würden CE-Zertifizierungen vor allem von Ingenieurbüros „so nebenbei mitgemacht“: „CE-Sam konzentriert sich aber genau auf diese Zertifizierungen und konnte sich so als Experte etablieren.“ Die aktuelle Erholung der Konjunktur stimmt den Jungunternehmer zuversichtlich: „Es wird wieder investiert und auch bestehende Anlagen werden erneuert. Davon profitiere auch ich.“ Denn diese Anlagen müssen zertifiziert werden – allerdings gestaltet sich die Personalsuche derzeit schwierigst. Grath sucht händeringend nach geeigneten Mitarbeitern, besonders nach technischen Redakteuren. „Viele Bewerber schrecken vor unseren Ausschreibungen zurück und haben Berührungsängste. Denn selbst Akademiker brauchen lange, bis sie ausreichend eingeschult sind und selbständig arbeiten können“, sagt Grath. Deshalb begrüßt er den  neuen Studiengang „Technische Dokumentation“ an der FH Joanneum, wo zukünftig technische Redakteure ausgebildet werden. „Wir sind absolut auf Expansionskurs und wollen langfristig ein Kompetenzzentrum in Sachen CE-Zertifizierung in Kindberg einrichten“, so Grath. 

Von Michael Neumayr


Mehr zum Unternehmen CE-Sam



Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
Newsportal Smarte Hilfe:

Smarte Hilfe: "Emma" zieht bei Oma ein

Jeder will alt werden, aber keiner will alt sein: Mit „Emma“ bringt das Grazer Unternehmen exthex ein innovatives Assistenzsystem auf den Markt, das selbstbestimmtes und unabhängigeres Leben im Alter unterstützt. mehr

  • Unternehmen
Newsportal Der härteste Job in Graz zum Schutz historischer Dächer

Der härteste Job in Graz zum Schutz historischer Dächer

Die Grazer Dachlandschaft ist ein zentraler Teil des Weltkulturerbes und sorgt oft für heftige Debatten. Ein Lokalaugenschein. mehr

  • Unternehmen
Newsportal Energietransfer ohne Kabel: Steirer

Energietransfer ohne Kabel: Steirer "beamen" Strom

„Strom-Beamen“ über 50 Zentimeter Distanz: Die Eibiswalder Inkol GmbH macht aus der EnergieVision Nikola Teslas die Innovation der Zukunft. mehr