th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Smarte Lösung für Dienstorganisation

Ob kurzfristig zu organisierende „Springer“ oder kompletter Dienstplan: Bei „sonected“ reicht ein Fingertipp am Smartphone.

Pirmin Riedmanns „sonected“ organsiert Zeit und Personal, abgestimmt für Unternemen.
© Foto Fischer Pirmin Riedmanns „sonected“ organsiert Zeit und Personal, abgestimmt für Unternemen.

Sie sind für ein Catering verantwortlich, brauchen ad hoc „Springer“, müssen aber erst he­rausfinden, wer verfügbar ist? Oder es gilt, bis zu mehrere hundert Securitymitarbeiter bei Großevents zu organisieren? Und was, wenn Ihr Business viele Freelancer braucht, man aber ewig hin- und hertelefonieren muss, wer wann und wie viele Stunden Zeit hat? Abhilfe verspricht hier „sonected“ aus Graz. Denn Probleme in der Organisation von Personen und Zeit kennt Unternehmer Pirmin Riedmann als Hobby-Eishockeyspieler nur zu gut – zu oft stand man beim Training ohne Tormann oder mit zu wenigen Spielern da: „Privat mag es ja funktionieren, aber als Betrieb via Mail, Doodle oder Whatsapp-Gruppe Personal zu organisieren, ist wenig praktikabel.“

Variantenreiches Dienstplan-Tool

Also innovierte der Softwareentwickler ein Tool,  das per Computer und sogar per Fingertipp auf dem Smartphone komplette Dienstplanerstellungen ermöglicht.
Hier wählt der Administrator je nach Bedarf aus einer Vielzahl an Frage-Varianten und selektiven Anzeige-Filtern aus: „Das geht von Daumen-hoch- und Daumen-runter-Antworten bei einzelnen Einsatzanfragen bis zur gleichzeitigen Übersicht von bereits geleisteten Stunden oder eingetragenen Urlauben“, erklärt Riedmann. Die Feedbacks werden einfach per Drag-and-Drop ins Arbeitsorganisationssystem gespielt.

Große Zeitersparnis

„Unsere Kunden berichten von bis zu 80 Prozent Zeitersparnis bei sämtlichen Dienstplanaktivitäten“, betont Riedmann und verweist auf eine noch junge, aber bereits feine Referenzliste: „CAM Security, Merkur Versicherung ‚Lifestyle‘, Der Standard, Antenne Steiermark oder auch Kleine Zeitung organisieren bereits Projekte und Mitarbeiter mit sonected.“ 


Zitat:

„Die vielen Nutzungsvarianten – auch costum made für Betriebe – und die Kommunikationsaspekte grenzen sonected deutlich von anderen am Markt ab.“

Quergefragt:

Wer nutzt sonected noch?
Tausende Hobbysportler – für diese ist es kostenlos.
Für wen ist das Tool geeignet?
Vom Kleinbetrieb bis zum Großkonzern.
Wohin geht die Reise?
Wir generieren ständig neue Anwendungsideen.



Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
Roland Fink freut sich auf eine wegweisende Partnerschaft mit dem Drogerie-Konzern Müller.

Drogerie-Konzern übernimmt 26 Prozent von "niceshops"

Das steirische E-Commerce-Unternehmen niceshops hat einen neuen, milliardenschweren Partner: den Drogerie-Konzern Müller. mehr

  • Unternehmen
Ambrox gilst als seltenster und wertvollster tierischer Duftstoff – nur ein bis fünf Prozent der Pottwale "produzieren" den dafür nötigen Ausgangsstoff.

Labor ersetzt Wal-Darm

Der Duftstoff Ambrox ist in der Parfumindustrie heiß begehrt, doch mit Kilopreisen von bis zu 50.000 Euro sehr teuer. Den Stoff, der seinen Ursprung im Gedärm des Pottwales hat, haben Grazer nun im Labor „nachgebaut“. mehr