th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Singapur fliegt auf Weiß-Grün

"Aeroficial Intelligence" sagt dem Stau über den Wolken den Kampf an: "Singapur Airlines" zeichnete das Unternehmen nun aus.

Blick nach oben: Aeroficial-Gründer Markus Stadlmair, Johannes Schuster, Julian Jank sowie Science-Park-Graz-Geschäftsführer  Martin Mössler  (3. v. l.)
© Oliver Wolf Blick nach oben: Aeroficial-Gründer Markus Stadlmair, Johannes Schuster, Julian Jank sowie Science-Park-Graz-Geschäftsführer Martin Mössler (3. v. l.)

658 im April, 1.037 im Juli: So viele Flugzeuge überqueren den steirischen Luftraum im Schnitt – täglich. „Wir erleben zurzeit einen Kapazitätsengpass in der Luft“, bestätigt Julian Jank. Der Steirer weiß, wovon er spricht: Als Co-Gründer des Unternehmens „Aeroficial Intelligence“ hat sich Jank gemeinsam mit seinen Kollegen Markus Stadlmair und Johannes Schuster auf die Analyse von Flugverkehrsdaten spezialisiert. Das Ziel: den Stau auf Startbahnen und über den Wolken zu reduzieren. Genau da wollen die Steirer ansetzen: „Mit unserer Software können wir vermeintlich unvorhersehbare Entwicklungen im Flugverkehr planbarer machen“, vereinfacht Stadlmair.

Heißt konkret: Wann etwa welche Maschine auf die Startbahn rollt, wird vom weiß-grünen System – auf Basis von Daten und künstlicher Intelligenz – koordiniert. Und auch über den Wolken greift die Software ein, um potenzielle Luft-Staus zu vermeiden. International sorgt die „weiß-grüne“ Technologie für Furore: Unlängst zeichneten die renommierte Singapur Airlines und Luftfahrtzulieferer Rolls-Royce das Unternehmen in Großbritannien für diese besonders innovative Technologie aus. „Eine sehr große Ehre und ein echter Meilenstein für unser noch junges Unternehmen“, freut sich das Geschäftsführer-Trio, das in der „Gründerschmiede“ Science Park Graz beheimatet ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Auch die Medizin vernetzt sich zunehmend digital - und das Grazer Unternehmen "Telbiomed" ist hier federführend mit dabei.

Grazer machen Med-Hightech zur "Routine"

Österreich wird digital –auch in der medizinischen Versorgung. Echte Pionierarbeit leistet hierfür die Grazer „Telbiomed“. mehr

P. Brauchart und P. Rabl (v. l.)

PS-starker Minimalismus made in Graz

Reduziert im Design, dennoch Highend-Bikes: „Vagabund Moto“ erobert die Straßen der Welt mit handgefertigten Unikaten. mehr