th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Schüler präsentieren Industrie-Projekte

Die 13. Auflage von „Faszination Technik“ brachte heuer wieder spannende Industrie-Projekte hervor. 15 Schulen arbeiteten zusammen mit Firmen an innovativen Ideen.

Mädchen begeistern sich für Technik.
© WKO Mädchensache: Schülerinnen zeigten viel Begeisterung für Technik.

„Im Alltag gibt es fast nichts, was nicht mit Technik zu tun hat – die Digitalisierung schreitet kontinuierlich voran. Umso mehr freut mich die große Begeisterung der Schüler bei diesem Projekt“, so Max Oberhumer, Obmann der Sparte Industrie in der WKO Steiermark. 15 Schulklassen und 17 Aussteller präsentierten auch heuer wieder ihr technisches Projekt, das in Zusammenarbeit mit steirischen Unternehmen entstanden ist.

Die 380 Besucher, die im Europasaal der WKO Steiermark die Projektgruppen inspizierten, staunten über die innovativen Ideen der Schüler, wie etwa selbst hergestellte Getränke (Abteigymnasium Seckau mit Murelli) oder Vorschläge zur alternativen Energiegewinnung durch Alltagsgegenstände (BG/BRG Pestalozzi mit AVL List).

Faszination Technik

Ziel von „Faszination Technik“ ist es, junge Menschen und vor allem auch junge Frauen für technisch-naturwissenschaftliche Ausbildungen zu begeistern. Dieses Vorhaben scheint in Anbetracht des kollektiven Engagements und der kreativen Ideen geglückt zu sein. Unter den Oberstufeklassen holte sich das BG/BRG Leibnitz mit der Firma „Pieps“ als Projektpartner den Sieg, bei den Unterstufen konnte das BG/BRG/BORG Hartberg mit der Firma Haas Fertighaus an seiner Seite die Jury überzeugen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Bildungskooperation Österreich-Spanien

Junge Spanier gehen in steirischen Betrieben in die Lehre

Der Fachkräftemangel spitzt sich zu: Mit einem Maßnahmenpaket will die Sparte Gewerbe gegensteuern. So werden etwa spanische Jugendliche in steirischen Betrieben „lernen“. mehr

Ames-Gründer Walter Starzacher und GF Daniel Maier mit ACstyria-Chefin Christa Zengerer, WKO-Präsident Josef Herk und Hannes Tieber, Bürgermeister von Peggau (v.l.)

Peggauer landen zum Jubiläum in Südamerika

Mit Kabinen-Bauteilen ist Ames aus Peggau seit 15 Jahren gefragt. Just zum Jubiläum landet der Betrieb einen Großauftrag. mehr